Stadtblatt-online.de

Stahnsdorf: Verkehrsbehinderungen bis 03. November

In Stahnsdorf saniert der Landkreis Potsdam-Mittelmark schadhafte Bordsteinkanten und -anlagen am Kreisverkehr Schleusenweg/Potsdamer Allee. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen. Am 03. November soll die Maßnahme abgeschlossen sein.

Noch bis Freitag soll der Kreisverkehr Schleusenweg/Potsdamer Allee wegen Reparaturarbeiten gesperrt bleiben.

Wer derzeit aus Kleinmachnow in Richtung Teltow unterwegs ist, braucht in Stahnsdorf bis Donnerstag etwas mehr Geduld. Am Kreisverkehr Schleusenweg saniert der Landkreis Potsdam-Mittelmark beschädigte Bordsteinkanten und -anlagen. Der Kreisverkehr Schleusenweg/Potsdamer Allee wird zur Gewährleistung der Arbeitssicherheit halbseitig gesperrt; an allen drei Zufahrten regeln Baustellenampeln den Verkehr. Fußgänger und Radfahrer werden gesichert geführt.

Das hohe Fahrzeugaufkommen führt bisweilen zum Rückstau auf den Kreisverkehr Waldschänke/Wannseestraße. In und aus Richtung Kleinmachnow empfiehlt sich stattdessen eine Umfahrung über Förster-Funke-Allee, Karl-Marx-Straße und Zehlendorfer Damm. Die Baumaßnahme sollte zunächst nur bis zum 28. Oktober andauern, werde nun jedoch wegen eines erhöhten Corona-Krankenstandes bis zum 03. November verlängert, heißt es aus dem Stahnsdorfer Rathaus.

Bilder: Redaktion