Stadtblatt-online.de

Netzwerk Tolerantes TKS: Offener Brief zu Coronaleugnern

Deutschland und die Region blicken fast zwei Jahre auf die Corona-Pandemie und auf die Maßnahmen zu deren Eindämmung zurück. Seit 2020 gehen damit Proteste von Maßnahmengegnern, Impfskeptikern und auch von Verschwörungstheoretikern einher. Das Netzwerk Tolerantes TKS (NTTKS) reagiert nun mit einem Offenen Brief.

Das Netzwerk Tolerantes Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf (NTTKS) reagiert mit einem Offenen Brief auf die Proteste gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, an denen sich auch demokratieskeptische und -feindliche Demonstranten beteiligen. Die Erklärung im Wortlaut:

Aufruf des NTTKS an die Bürger von Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf

Liebe Einwohnerinnen, liebe Einwohner unserer Region Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf,

seit fast zwei Jahren stehen wir auch in unserer Region vor der Herausforderung, die Corona-Pandemie zu überwinden. Die allergrößten Herausforderungen, die zur extremen Belastung wurden, waren die Betreuung der stark Erkrankten auf den Intensivstationen, der Schutz der älteren Bevölkerung in den Pflegeheimen,
die vielen Verstorbenen, die Lockdowns mit den extremen Kontaktbeschränkungen, die Schulschließungen, um nur einige zu nennen. Es wurde zudem die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Läden eingeführt.

Schneller als je zuvor standen Impfstoffe zur Verfügung und die Impfkampagnen starteten. Mittlerweile wissen wir, dass die dritte Impfung für einen milden Verlauf wichtig ist, dass Maskentragen schützt und wir unbedingt erneute Schulschließungen vermeiden müssen. Egal, welche Maßnahmen zum Schutz und zur Bekämpfung der Pandemie ergriffen wurden, von Anfang an zweifelten und weigerten sich Menschen im gesamten Land. Ja, und auch bei uns in der Nachbarschaft gab es von Anfang an Menschen, die in ihren Netzwerken die Pandemie verleugneten, die Gefährlichkeit herunterspielten und Verschwörungsmythen Glauben schenkten.

Es stimmt, manchmal hat die Politik sich mitunter schwergetan, Situationen falsch eingeschätzt, Maßnahmen und ihre Umsetzung nicht immer gut erklärt und organisiert. Was uns momentan allerdings große Sorge bereitet, ist, dass so einige Menschen auch in unserer Region durch ihre illegalen, nicht angemeldeten Protestmärsche versuchen, die Autorität der staatlichen Organe infrage zu stellen. Natürlich hat in unserer Demokratie jeder Mensch das Recht, sich zu äußern und sei es durch eine Demonstration. Was uns allerdings mit großer Besorgnis erfüllt, ist, dass sich bei der Organisation dieser Protestzüge, schaut man besonders in die sozialen Medien, demokratiegefährdende rechte Kräfte an die Spitze setzen.

Wir stehen hinter den staatlichen Maßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus und der jetzt vorherrschenden Omikron-Variante. Wir vertrauen auf die Empfehlungen der Wissenschaft, um größeren Schaden von allen abzuwenden. Wir freuen uns auf die Normalität des Lebens, auf Treffen mit Freunden im Restaurant, Theater-, Kino- und Konzertbesuche, Kindergeburtstage, Sport in den Vereinen und so vieles mehr, was wir gerade vermissen und wissen doch, dass uns auf dem Weg dorthin noch einige Einschränkungen abverlangt werden.

Wir wenden uns deshalb jetzt mit diesem Offenen Brief an alle, die auf Dialog und Solidarität in ihrer Nachbarschaft setzen, die keine Protestmärsche brauchen, um das Virus zu besiegen. Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo sie die Freiheit des anderen begrenzt. Lassen wir es in unserer Region nicht so weit kommen wie in anderen Städten. Das solidarische Miteinander ist der einzige Weg, möglichst schnell aus der Pandemie herauszukommen.

Wir wollen Verantwortung für unsere Region übernehmen, wir schließen uns zusammen, denn wir sind die Mitte dieser Gesellschaft. Es braucht nicht nur eine Gegendemonstration, eine Unterschrift zeigt: Wir sind sehr viele, die gegen eine Spaltung und für eine solidarische Gesellschaft stehen.

Netzwerk Tolerantes Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf (NTTKS)
Teltow, 31.01.2022

Erstunterzeichnende
NTTKS
Die PARTEI Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf
SPD Teltow
PIRATEN Teltow
CDU Teltow“ PM

Symbolbild: Pixabay.com