Stadtblatt-online.de

Teltow als Gastgeber für „Feuer und Flamme für unsere Museen“

Für den 29. Oktober laden das Teltower Heimat- und das Industriemuseum zum Aktionstag „Feuer und Flamme für unsere Museen“ ein. Auch für die Jüngsten wird es spannend, denn am frühen Abend geht es mit der Laterne durch die Stadt.

Das Heimatmuseum Teltow im ältesten Haus der Altstadt ist an diesem Sonnabend, 29. Oktober 2022, Gastgeber für die Auftaktveranstaltung „Feuer und Flamme für unsere Museen“. Ab 13:00 Uhr begrüßen Vertreter des Landkreises Potsdam-Mittelmark, Kommunalpolitiker, die Chefin des Teltower Heimatvereins, Sybille Langner, und Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt die Gäste.

Unter dem Motto „Einfach märchenhaft“ gestaltet der Heimatverein Teltow sein Programm zum Aktionstag. Dementsprechend gibt es am ganzen Nachmittag ein abwechslungsreiches Programm im Garten und in den Räumen des Heimatmuseums für Kinder und Erwachsene. Für die Kleinen ist eine Fee mit Märchenrätseln am Wer, und eine Lese-Oma liest Märchen vor. Außerdem warten alte Märchenbücher, Kasperlefiguren und Puppen auf ihre Gäste. Den Erwachsenen wird das Buch „Märchen und sagenhafte Geschichten rund um Teltow“ von Frank-J. Seider vorgestellt, dessen Illustrationen von Frauke Schmidt-Theilig als kleine Ausstellung an den Wänden des Heimatmuseums hängen. Am Nachmittag wird der Backofen angeheizt und frisches Brot gebacken.

Um 18:00 Uhr findet wieder der beliebte Laternenumzug durch die Teltower Altstadt statt. Treffpunkt ist der Marktplatz, von dort wird es durch die Altstadt zurück in das Heimatmuseum gehen. Anschließend erwarten die Teilnehmer gegen 19:00 Uhr Kürbissuppe und Schmalzstullen sowie Glühwein und Kinderpunsch zur Stärkung am Museum.

Insgesamt beteiligen sich 54 Einrichtungen in Potsdam-Mittelmark, Havelland und Oberhavel und in der Stadt Brandenburg an dem Aktionstag. Überall öffnen Museen von 13:00 bis 20:00 Uhr ihre Türen.

Neben dem Heimatmuseum ist in Teltow auch das Industriemuseum dabei. Es zeigt ab 13:00 Uhr die wirtschaftliche Entwicklung der TKS-Region der letzten 150 Jahre bis in die Gegenwart. Neben Elektronik, Kommunikation und Automatisierung konzentriert sich das Museum zunehmend auf die digitale Welt. Zum Aktionstag wartet eine F+hrung mit verschiedenen Highlights auf die Gäste: regionale Technikentwicklung, Amateurfunk, Dampfmaschine, selbst programmierte Ampel, Roboter, 3D-Druck und automatisierte Montagestraße. PM

Bild: Stadt Teltow