Stadtblatt-online.de

Ifo-Institut: Corona erhöht Sterblichkeit für Ältere in Deutschland

Deutschland hat in der Corona-Pandemie einen Anstieg der Sterblichkeit in den Altersgruppen 60–79 und 80 und höher nicht verhindern können, berichtet das Ifo-Institut.

Das Ifo-Institut hat Zahlen zur Sterblichkeit in Zeiten der Corona-Pandemie veröffentlicht (alle genauen Angaben hier). „Für die jüngeren Altersgruppen dagegen haben die staatlichen Maßnahmen funktioniert. Ihre Sterblichkeitsrate war bis in den November nicht höher als üblich“, sagt Joachim Ragnitz, stellvertretender Leiter der Ifo-Niederlassung Dresden.Beispielsweise entfielen in der Kalenderwoche 50 vom 7. bis 13. Dezember 69,4 Prozent der Corona-Toten auf die Altersgruppe 80 Jahre und mehr. Weitere 27,9 Prozent der Toten kamen aus der Gruppe der 60- bis 79-Jährigen. Über den Gesamtzeitraum von Woche 11 bis Woche 50 lag die Wahrscheinlichkeit, bei einer Corona-Ansteckung daran zu sterben, in der Gruppe 80 und höher bei mehr als 21 Prozent; bei den 60- bis 79-Jährigen immerhin noch bei 5,3 Prozent.

Zu einer höheren Sterblichkeit als üblich, die die Fachleute „Übersterblichkeit“ nennen, kam es während der Pandemie vor allem in der Woche 15 vom 6. bis 12. April mit 3,0 zusätzlichen Todesfällen je 100.000 Einwohner und in der zweiten  Corona-Welle in der Woche 48 vom 23. bis 29. November mit 2,9 zusätzlichen Todesfällen je 100.000 Einwohner. Rund die Hälfte der Übersterblichkeit in den beiden Corona-Wellen gegenüber den Vorjahren ist jedoch darauf zurückzuführen, dass mehr Menschen ein höheres Alter erreicht haben.

Im Land Brandenburg sind seit dem Beginn der Corona-Pandemie insgesamt 1529 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavisurs gestorben (Stand: 12.01.2021). Die meisten tödlichen Infektionsverläufe hat der Landkreis Oder-Spree mit 162 Fällen zu verzeichnen, der Landkreis Ostprigntz-Ruppin sowie die Stadt Brandenburg an der Havel mit jeweils 30 Todesfällen die wenigsten. Im Landkreis Potsdam-Mittelmark vertarben bislang 89 Menschen im Zuge der Pandemie, im Landkreis Teltow-Fläming 67 (Stand alle: 12.01.2021). PM / ph

Bild: Pixabay.com