Staatssekretär Woop: Berlin profitiert von Europa

Vielfältig sind die Aufgaben des Berliner Staatssekretärs Gerry Woop (DIE LINKE). In der von Kultursenator Klaus Lederer (DIE LINKE) geleiteten Senatsverwaltung ist Gerry Woop unter anderem zuständig für das EU-Referat für Angelegenheiten der Europäischen Union und das Brüsseler Büro des Landes Berlin bei der EU. Ferner sind dem Staatssekretär der Berliner Beauftragte für Kirchen, Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften sowie die Oberste Denkmalschutzbehörde mit Zuständigkeit für Fragen des UNESCO-Weltkulturerbes unterstellt. Eine nachgeordnete Einrichtung ist das Landesdenkmalamt.

Mirco Dragowski, Strategieberater für Politik und Wirtschaft, ist ehrenamtlich als Pressesprecher bei den „Berliner Wirtschaftsgesprächen e. V.“ tätig. Er konnte am 17. August Staatssekretär Woop als Referenten begrüßen. In den Räumen der „BürgschaftsBank Berlin“ berichtete Woop vor den Teilnehmern unter anderem über das Wiederaufbaupaket der EU und erklärte, was es konkret für Berlin bringt.

Woop: „Der Austritt Großbritanniens aus der EU ist sehr bedauerlich. Wir profitieren von der EU. Berlin ist eine europäische Metropole. Schon aus diesem Grunde haben wir ein großes Interesse an einer funktionsfähigen EU.“ Mit dem Austritt Großbritanniens kommen Fragen auf die Senatsverwaltungen in Berlin zu. Beispielsweise muss man nun klären, was wird mit Berlinern, die in Großbritannien leben und welchen Status haben demnächst in Berlin lebende Staatsbürger aus Großbritannien?

Der Staatssekretär berichtete auch davon, dass er gerne Kultur nach Brüssel bringe. Künstler aus Berlin zeigen dann dort ihr Können. Bei größerer Nachfrage einer Veranstaltung durch das internationale Publikum müsse man im Vorfeld geeignete Räume in der belgischen Hauptstadt finden. „Unsere Repräsentanz in Brüssel ist sehr klein. Wir können da maximal nur 65 Stühle aufbauen“, teilte er mit. Dragowski zog nach den Woops Ausführungen folgendes Fazit: „Es war ein sehr interessanter und konstruktiver Austausch mit dem Berliner Europastaatssekretär.“

Text & Foto: Volkert Neef

Foto: Staatssekretär Gerry Woop (links) und Mirco Dragowski