Stadtblatt-online.de

Stahnsdorf: Corona bezwingt Kultur

Stahnsdorf. Seit 2009 ist das erste Septmberwochenende ein Höhepunkt für Künstler und Kunstinteressierte in der Region: Auf der Stahnsdorfer Kunstmeile mitten im alten Ortskern werden Kontakte geknüpft, und Künstler, Bürger und Kulturfans erwecken alte Gemäuer zu neuem Leben. Rund um den Dorfplatz öffnen Haus- und Hofbesitzer ihre Tore, Ausstellungen und Ateliers werden zu lebendigen Orten des Zusammenlebens. In diesem Jahr ist alles anders: Die Gehöfte bleiben geschlossen, das Schlendern von Hof zu Hof fällt aus.

Ursprünglich war die 11. Stahnsdorfer Kunstmeile für den 5. und 6. September geplant, doch das Corona-Virus macht nun einen dicken Strich durch den Terminkalender: „Angesichts der derzeit angespannten Lage muss die diesjährige Stahnsdorfer Kunstmeile leider ausfallen“, berichtet Claudia Anschütz im Namen der Stahnsdorfer Kunstmeile e.V. Selbst wenn im September wieder Veranstaltungen möglich sein sollten, sei dies im Falle der Kunstmeile schwer umzusetzen: Die Organisatoren seien ehrenamtlich für das Projekt tätig; als Selbstständige oder Firmeninhaber seien sie derzeit mit besonderen Schwierigkeiten konfrontiert. „Daher sehen sie sich nicht in der Lage, eine Kunstmeile in dem Umfang und in der Qualität, wie es die Künstler und unsere Gäste gewont sind, auf die Beine zu stellen“, erklärt Anschütz die schwere Entscheidung.

Die 11. Stahnsdorfer Kunstmeile ist nun für das kommende Jahr geplant. Voraussichtlicher Termin: der 4. und 5. September 2021. PM/PH

Foto: Philipp Hochbaum