Lernraum Teltow ist eröffnet

Nach wochenlanger intensiver Vorbereitung ist es nun soweit: Das erste niedrigschwellige Angebot für Lernerinnen und Lerner ist seit dem 22. April am Start.

Ab sofort können in den Räumen des Grundbildungszentrums in Teltow die eigenen Fertigkeiten u.a. im Lesen, Schreiben und Rechnen verbessert werden. Den Prozess betreut eine Lernbegleiterin, die ganz individuell auf die eigenen Bedürfnisse eingeht. Pandemiebedingt müssen sich Interessierte vorab per Telefon anmelden unter 03328-3533482 oder 0163-0800759: montags von 15:00 – 18:00 Uhr und mittwochs von 09:00 – 12:00 Uhr.

„Dieser erste Kontakt hilft schon dabei, den persönlichen Bedarf abzufragen, und wir können eine erste Lernzeit in unserem neuen Lernraum in Teltow vereinbaren“, so die Kreisvolkshochschule Potsdam-Mittelmark, die das Projekt federführend begleitet.

Die Kreisvolkshochschule hat zum 01. Januar 2021 mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds der EU, des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg und des Landkreises ein Grundbildungszentrum eingerichtet. Das Angebot richtet sich an geschätzt 17.000 Erwachsene in Potsdam-Mittelmark, die Probleme in der Grundbildung haben. Diese Menschen werden dabei unterstützt, ihre Fertigkeiten im Lesen, Schreiben und Rechnen, aber auch im Umgang mit dem Computer und in der englischen Sprache zu verbessern. PM

Symbolbild: Pixabay.com