Stadtblatt-online.de

Stahnsdorf: Straßensperrung wegen Bauarbeiten

In Stahnsdorf wird die Lindenstraße ab 24. Juni für Bauarbeiten komplett gesperrt. Für drei Wochen werden Auto- und Busverkehr umgeleitet.

Schulferien sind traditionell die Zeit größerer Straßenbauvorhaben, und so startet der Ausbau der Schulstraße planmäßig zum Ferienbeginn am 24. Juni 2021. Der Einmündungsbereich Lindenstraße/Schulzenstraße wird nach Fertigstellung der Schulstraße umgebaut. Das im April 2021 durch die Gemeindevertretung beschlossene Bauprogramm ist Teil eines Maßnahmenpakets zur Schulwegsicherung am Lindenhof-Campus. Es sieht die Umgestaltung der rund 100 Meter langen Schulstraße zu einem verkehrsberuhigten Bereich vor. Beide Einmündungen, also sowohl zur Schul- als auch zur Schulzenstraße, enthalten zum Zwecke der Verkehrsberuhigung überfahrbare Anrampungen.

Für Tiefbauarbeiten mitten im Kreuzungsbereich ist es zwingend erforderlich, die Lindenstraße auf Höhe Krughofstraße/Schulstraße ab dem 24. Juni 2021 für planmäßig drei Wochen komplett zu sperren.

Autofahrer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren, beispielsweise über die Ortsumfahrung L 77 n oder die Bergstraße. Aus diesem Grund sind Umleitungsempfehlungen beispielsweise bereits an den Ortseingängen ausgeschildert, etwa auf der Landesstraße 40 sowie auf der Potsdamer Allee.

Die Sperrung hat auch Auswirkungen auf den Busverkehr, beispielsweise Haltestellenumverlegungen am Friedrich-Weißler-Platz. Die Änderungen hat die Regiobus Potsdam-Mittelmark GmbH auf ihrer Website kompakt zusammengefasst. Aufgrund der Sperrung der Lindenstraße und der Ausweisung der Wilhelm-Külz-Straße als Umleitungsstrecke entlang des Friedrich-Weißler-Platzes haben sich Verwaltung und Wochenmarktbetreiber einvernehmlich auf die Verschiebung des für Juni 2021 geplanten Marktstarts auf August 2021 geeinigt.

Zum Hintergrund:

• Investiert werden 306.000 Euro, anteilig zu tragen durch die Gemeinde Stahnsdorf (234.000 Euro) und die Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH (72.000 Euro).

• Fördermittel wurden im Rahmen der Schul- und Spielwegsicherung beim Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg (LS) beantragt. Der Zuwendungsbescheid des LS in Höhe von gut 75.000 Euro wurde der Gemeinde Stahnsdorf am 1. Juni 2021 zugestellt. PM

Symbolbild: Pixabay.com