Mobil in der Region: ODEG und VBB weiten Angebot aus

Wenn einer eine Reise tut… dann muss er auch gut angebunden sein, denn sonst bleibt er mitten in der Heide hängen und kommt nicht weiter. Damit das Verkehrsnetz in Brandenburg besser abgedeckt wird, haben sich jetzt sowohl die Ostdeutsche Eisenbahn GmbH (ODEG) als auch der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) für ein vergrößertes Fahrtenangebot entschieden.

Mit der ODEG in den Spreewald

Die ODEG weitet pünktlich zu den Pfingsttagen ihr reguläres Angebot aus. Im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg setzt die ODEG ab dem 19. Mai 2018 bis zum 04. November 2018 zusätzliche Züge auf der Strecke RE2 zwischen Berlin und Cottbus ein.

Erfahrungsgemäß werden bei gutem Wetter viele Besucher im Spreewald erwartet, der mit seinem Angebot – Kahnfahrten, Radfahren, Paddeln – lockt. Auch bei Fahrradfahrern ist der Spreewald ein beliebtes Tages-Ausflugsziel am Wochenende. Schnell sind die Züge ausgelastet mit Fahrgästen, die die Niederlausitz mit dem Fahrrad erkunden wollen.

Die zusätzlichen Züge der ODEG verkehren jeweils Sonnabend, Sonntag sowie an Feiertagen gegen 10 Uhr aus Berlin nach Cottbus und gegen 17 Uhr ab Cottbus zurück nach Berlin.

Die ausführlichen Strecken finden Sie hier (PDF)

VBB stockt auf

Auch bei dem VBB können sich die Fahrgäste auf Verbesserungen freuen. Hier werden einige Vorhaben aber noch nicht sofort umgesetzt, sondern sollen zu 2019 kommen. Der offizielle Fahgrplan wird auch hier verdichtet.

Der RE1 (Magdeburg  Frankfurt (Oder) wird ab Dezember 2019 ganztägig in Götz und Groß Kreutz halten. Die Bahnbetreiber gehen von einem erheblichen Publikumsverkehrs aus, daher werden zwischen Brandenburg Hbf und Werder mehr Züge eingesetzt. Zwischen Brandenburg (Havel) und Frankfurt (Oder) sollen drei Züge pro Stunde in der Hauptverkehrszeit eingesetzt werden.

Im zweiten Halbjahr 2019 übernimmt der RE1 baubedingt die RB-Halte zwischen Burg und Magdeburg. Dadurch kommt es etwa zu einer zehn Minuten längeren  Fahrt in Sachsen-Anhalt und 20 Minuten frühere Abfahrt von Brandenburg Hbf in Richtung Magdeburg.

Beim RB 34 (Rathenow – Stendal) übernimmt die Hanseatische Eisenbahn den Betrieb von der ODEG von Dezember 2018 bis Dezember 2022. Hier gibt es Bauarbeiten auf der Strecke, bei denen es zu Beeinträchtigungen kommen kann:

  • Brückenerneuerung Berliner Außenring ab Herbst 2018 bis 15. Februar 2019. Es entfallen die Linien RB20 und RB21 im Bereich Priort und bei der Linie RB22 ist ein Umstieg in Golm erforderlich. Der RB 21 bekommt eine neue Linienführung zwischen Potsdam Hbf – Golm – Spandau – Jungfernheide.
  • Der RB13 und RB21 werden zur RB21 mit Laufweg Potsdam Hbf – Golm – Elstal – Berlin-Spandau – Berlin Gesundbrunnen verbunden sowie Errichtung einer zusätzlichen Bahnsteigkante in Elstal.
  • Der RB 22 (Potsdam Griebnitzsee – Potsdam Hbf – Golm – BER – Königs Wusterhausen) bekommt mehr Sitzplätze und einen neuen Halt in Pirschheide.
  • RB 23: Neue Linie Golm – Potsdam Hbf – Berlin Stadtbahn (– Flughafen BER) mit Übernahme der Linien RB21/22 im Abschnitt Potsdam – Berlin Stadtbahn: verkehrt Mo-Fr tagsüber im Stundentakt.
  • RE 7: Dessau – Bad Belzig – Michendorf – Berlin – Senftenberg: Mo-Fr Verdichtung zwischen Bad Belzig und Berlin Wannsee etwa zum Halbstundentakt.
  • RB 33: Neue Linienführung Potsdam Hbf – Beelitz Stadt – Jüterbog: neue Direktverbindung nach Potsdam Hbf.
  • RB 37: Neue Linie Beelitz Stadt – Potsdam-Rehbrücke (– Berlin Wannsee optional): Ersatz für bisherige RB33.
  • RB 32: Neue Linie Ludwigsfelde – Flughafen BER: Zusätzliche Linie im Stundentakt zur Kapazitätserhöhung im Flughafenverkehr und zur Verbesserung der Anbindung von Teltow-Fläming, anfangs Durchbindung nach Berlin Hbf als Flughafenexpress, ab Inbetriebnahme Dresdner Bahn nach Oranienburg über Berlin Ostkreuz
  • RE 8: Berlin – Wünsdorf-Waldstadt – Elsterwerda/Finsterwalde ersetzt den heutigen RE 5. Ausweitung des Stundentaktes über W.-Waldstadt hinaus nach Baruth (Mark), beschleunigte Züge als neue Direktverbindung nach Finsterwalde. Mit Inbetriebnahme der Dresdner Bahn Verkürzung der Fahrzeiten nach Berlin und Verdichtung etwa zum Halbstundentakt ab Wünsdorf-Waldstadt – Berlin (– Nauen).
  • RB 24: Neue Linienführung Wünsdorf-Waldstadt –BER – Berlin (– Eberswalde): ersetzt heutige Linie RE7, anfangs nach Berlin Hbf als Flughafenexpress, ab Inbetriebnahme Dresdner Bahn nach Eberswalde über Berlin Ostkreuz.
  • Durch die Bahnsteigerneuerung Berlin Südkreuz vom 9. März bis zum 6. September 2019 endet die Linie RB10 teilweise in Berlin Hbf.
  • Bahnsteighallensanierung Berlin Ostbahnhof vom 9. März bis zum 3. Juni 2019 entfallen die Verkehrshalte im Regionalverkehr.
  • Durch die Sanierung der Brückenfugen im Berliner Hauptbahnhof (Stadtbahn) vom 10. September bis zum 14. Oktober 2019 wird der Abschnitt Berlin Zoo – Berlin Hbf für alle Züge des Regional- und Fernverkehrs gesperrt.

Auch für die Busse in und um Falkensee soll es eine dichtere Taktung als bisher geben.

Mehr Informationen und Vorträge finden Sie unter unter www.VBB.de/VBBimDialog.

Text: aj/PM
Fotos: Gleise by Fotoworkshop4You via Pixabay (CC0 Public Domain)
Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

668