Berlin-Marathon: Zahlreiche Straßensperrungen am Wochenende

An diesem Wochenende gehören Berlins Straßen wieder den Teilnehmern des 45. Berlin-Marathons. Am Samstag und am Sonntag finden in der gesamten Innenstadt zahlreiche Läufe statt. Eine erste Straßensperrung gibt es bereits seit Anfang der Woche auf einem Teil der Straße des 17. Juni zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Brandenburger Tor. Ab Donnerstagmorgen wird die Sperrung bis zum Großen Stern und die Yitzhak-Rabin-Straße ausgeweitet. Ab Freitag und teilweise bis Montagabend gibt es zahlreiche weitere Sperrungen:

 

Freitag

4:00 Uhr bis Montag, 6:00 Uhr: Straßen rund ums Brandenburger Tor einschließlich der Ebertstraße zwischen Behrenstraße und Scheidemannstraße und

18:00 Uhr bis Montag, 6:00 Uhr: Bereich zwischen Bundeskanzleramt und Reichstag

 

Samstag

10:00 bis 19:00 Uhr: Matthäikirchplatz und Sigismundstraße zwischen Potsdamer Straße und Hitzigallee

13:00 bis 19:00 Uhr: Potsdamer Straße zwischen Sharounstraße und Reichpietschufer sowie die gesamte Laufstrecke der Skater und des Mini-Marathons

 

Sonntag

5:30 Uhr bis 17:00 Uhr: Pariser Platz, Unter den Linden ab Glinkastraße, Wilhelmstraße zwischen Dorotheenstraße und Unter den Linden sowie Behrenstraße zwischen Cora-Berliner-Straße und Ebertstraße
7:00 Uhr bis 17:00 Uhr: Pariser Platz, Unter den Linden bis Friedrichstraße
7:30 Uhr bis 17:00 Uhr: Marathonstrecke

Zudem werden 35 Bus- und neun Straßenbahnlinien und der Busersatzverkehr für die südliche U3 von den Straßensperrungen betroffen sein. Die Linien werden am Wochenende zeitweise unterbrochen, umgeleitet, verkürzt oder geteilt. Wegen der Vorbereitungen im Start- und Zielbereich ist die Buslinie 100 bereits ab Freitag zwischen Großer Stern und Brandenburger Tor unterbrochen.

Autofahrer können die Strecke über die A 100 und den Abzweig Steglitz umfahren. Während der Läufe sind aber die Anschlussstellen Hohenzollerndamm und Innsbrucker Platz gesperrt. In Mitte und Tiergarten bleiben der Tunnel Alexanderplatz und Tiergartentunnel während der gesamten Veranstaltungszeit geöffnet. Die Organisatoren und die BVG empfehlen dennoch die Nutzung von U-Bahn oder S-Bahn. Am Sonntag fahren bereits ab 6 Uhr auf den U-Bahnlinien U2, U6, und U9 und ab 9 Uhr auch auf den Linien U7 und U8 Züge mit der größtmöglichen Länge. In diesem Jahr gibt es erstmals für beide Renntage eine Kombiticketregelung, nach der die Starter ihren Teilnehmerausweis als ÖPNV-Ticket für die An- und Abreise nutzen können.

Informationen zum Strecken- und Rennverlauf sowie zum Zeitplan gibt es auf der Internetseite des Veranstalters www.bmw-berlin-marathon.com.

 

Text: PM; TSB/ Foto: SCC Events, Kamera 4

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

684