Botschafter Atayev im Interview

Die Republik Turkmenistan wird in der Bundesrepublik Deutschland durch Botschafter Toyly Atayev vertreten. Mit dem Botschafter führte der Teltower Stadt-Blatt Verlag ein Gespräch über die 5 Asian Games.

Der Diplomat teilte mit: „In der Zeit vom 17. bis zum 27. September finden die 5. Asiatischen Spiele in den geschlossenen Räumen und Kampsportarten in der turkmenischen Hauptstadt Ashgabat statt.

Lassen Sie mich bitte kurz auf die Vorgeschichte eingehen.

Im Jahr 2010 unterzeichneten in der Hauptstadt von Kuwait der Olympische Rat Asiens, das Nationale Olympische Komitee von Turkmenistan sowie die Verwaltung von Ashgabat ein Abkommen, um die 5. Asiatischen Spiele in den geschlossenen Räumen und Kampsportarten im September 2017 in Ashgabat zu organisieren.

Es begann daraufhin in der turkmenischen Hauptstadt der Bau der größten Sportanlage im zentralasiatischen Raum. Dieser Komplex besteht aus über 30 verschiedenen Einrichtungen, darunter Wettkampfstätten, Unterkunft, Transport und andere Infrastrukturen. Im Dezember 2013 gründete Präsident von Turkmenistan Gurbanguly Berdimuhamedov das Organisationskomitee für die Vorbereitung der Spiele.

Erfreulich ist auch, dass zusätzlich zu den asiatischen Ländern wurde zum ersten Mal in der Geschichte der Asiatischen Indoor- und Kampfkunst-Spiele Ozeanien in die Spiele aufgenommen, wodurch die teilnehmenden Länder auf 62 erhöht wurden.

Es werden 21 Sportarten in den Spielen enthalten sein. Zu den 19 Sportarten, die ursprünglich an den asiatischen Indoor- und Kampfkunst-Spielen beteiligt waren, wurden zusätzlich das turkmenische traditionelle Wrestling Kuresch und das Equestrian Jumping dem Wettbewerbsplan hinzugefügt. Der Vorschlag wurde vom Olympischen Rat von Asien angenommen und gemeinsam genehmigt. In den Ländern der Seidenstraße, also in Usbekistan, Kasachstan, Kirgistan, Aserbaidschan, Mongolei, China und in meinem Heimatland Turkmenistan hat die Kampfsportart Kuresch eine ganz lange Tradition. Ich bin ich ein begeisterter Zuschauer dieser Sportart.

Das Motto der 5. Asiatischen Spiele sind Gesundheit, Inspiration und Freundschaft, die drei spirituellen Missionen des Sports widergespiegelt. Maskottchen der Spiele ist der Alabai (turkmenische Art vom Zentralasiatischen Schäferhund).

Wir Turkmenen heißen die Welt willkommen. Die Gastfreundschaft, unsere Historie und Kultur, moderne architektonische Sehenswürdigkeiten, schöne Natur und unsere heimische Küche sind weitere sehr gute Argumente, die V. Asian Games zu besuchen.“

An dieser Stelle bedanken wir uns bei S. E. Botschafter Toyly Atayev für das Gespräch.

Mehr Details über die 5. Asiatische Spiele unter: www.ashgabat2017.gov.tm/de/ 

 

Das Gespräch führte Volkert Neef; Foto: VTN