Tanzmariechen Marieke Hahm ist Landesmeisterin

In der Faschingszeit haben die Tanzmariechen des Teltower ­Carneval Club (TCC) einen vollen Terminkalender, trotzdem ließen sie es sich nicht nehmen, am 21. Januar zur 20. Landesmeisterschaft des Karnevalsverbands Berlin-Brandenburg nach Eggersdorf zu reisen – sie wurden reich belohnt.

Marieke Hahm ertanzte sich den Titel der Landesmeisterin in der Kategorie Aktive Mariechen. Die 15-Jährige darf das Land Brandenburg nun bei den Nordeutschen Meisterschaften am 18. und 19. März in Hannover vertreten. Ihre Teamkolleginnen ­Anneke Hahm und ­Michelle Schmidt errangen den vierten und den zwölften Platz in der selben Kategorie. ­Emily Emilia Ritz wurde Vierte in der Kategorie Jugend-Mariechen.

Am 27. Januar durfte ­Marieke Hahm auch bei der Karnevals-Veranstaltung „Heut Steppt der Adler“ des Fernsehsenders RBB ihr Können zeigen. Das Tanzen liegt der 15-Jährigen im Blut. Ihre Mutter ­Sabine Hahm war das erste Tanzmariechen des TCC, ihre große Schwester Anneke tanzt ebenfalls bei den Aktivenmariechen. Mit fünf Jahren entschied sich auch ­Marieke für die Tanzmariechen. „Es macht mir total Spaß, auf der Bühne zu stehen und mich selbst zu präsentieren, die Bewertung zu kriegen und den Applaus“, sagt die 15-Jährige über ihr schnelles Hobby.

Neben den Genen ist aber auch das Training bis zu dreimal die Woche für ihren Erfolg verantwortlich. Fünf Mariechen gehören zur Gruppe der Aktivenmariechen und Jugendmarichen. Im Gegensatz zur Funkengarde treten Tanzmariechen einzeln auf. Der TCC ist einer der wenigen Vereine, die das ganze Jahr über auftreten. Die Tanzmariechen tanzen auf Schulveranstaltungen, Feiern oder Hochzeiten, sie können sogar gebucht werden. Neben ihren Auftritten sind die Mädchen auch schon Co-Trainerinnen bei den kleinen Mariechen.

Text: neb; Foto: privat