Kinder-Zehnkampf beim RSV mit prominenter Unterstützung

Zum Leichtathletik-Sportfest am 25. Juni freut sich die Leichtathletik Abteilung des RSV Eintracht 1949 in Stahnsdorf über einen prominenten Ehrengast. "Kinder- und Sport"- Botschafter Frank Busemann, Silbermedaillengewinner im Zehnkampf bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta (USA), wird den jungen Nachwuchssportlern praktische Tipps zum Umgang mit den Geräten geben und auch an den einzelnen Wettkampfstationen vorbeischauen, um alle Kinder kräftig anzufeuern. Außerdem wird er sich Zeit für eine Autogrammstunde nehmen.

Die sportliche Veranstaltung für Grundschüler aus der Region Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf, die seit Jahren wachsende Teilnehmerzahlen verzeichnet, wird in diesem Sommer zum dritten Mal als Kinderleichtathletik-Zehnkampf stattfinden. Disziplinen dieses Mehrkampfs orientieren sich an den originalen Wettkampfdisziplinen und umfassen für Jungen und Mädchen einen Zehn-Sekundensprint, Zonenweitsprung, Medizinballstoßen, Standhochsprung, einen 30-Sekundenlauf, einen Hindernislauf, Fahrradmantel-Zielwurf, Stabfliegen, Mini-Speerwurf und einen 400-Meter-Lauf. In lockerer und spielerischer Weise wird so die Leichtathletik mit ihren vielfältigen Disziplinen den Kindern nahe gebracht und vielleicht sogar das eine oder andere Nachwuchstalent entdeckt. Los geht´s um 9:30 Uhr auf dem Sportplatz des RSV Eintracht 1949 in der Heinrich-Zille-Straße 32 in Stahnsdorf.

Die Meldegebühr beträgt 5 Euro und wird am Wettkampftag vor Ort bezahlt. Anmeldungen mit Angabe von Vor- und Zuname, Geschlecht, Alter, Geburtsjahr, Klasse und Schule erfolgen per E-Mail an Fabian Meister (leichtathletik@rsv-eintracht1949.de). Weitere Informationen erhalten Interessierte auf der Homepage des RSV.

 

Text: PM, pi; Foto: Verlag