Wie starte ich eine Petition? Bürgersprechstunde klärt auf

Zeitumstellung, Fluglärm, Kita-Gebühren, Temporeduzierung – wer damit nicht einverstanden ist, der kann heute so schnell wie nie eine Petition starten. Aber was ist danach? Wo reicht man sie ein? Wer ist wofür zuständig? Aufklärung leistet die Vor-Ort- Bürgersprechstunde des Petitionsausschusses des Landtages. Am Dienstag, den 11. September, von 14:00 bis 17:00 Uhr, findet die Sprechstunde für den Landkreis Potsdam-Mittelmark im Beratungsraum 101 der Kreisverwaltung im Papendorfer Weg 1 in Bad Belzig statt.

Dabei werden Abgeordnete und Mitarbeiter die Fragen der Bürger beantworten. Letztere können ihre Anliegen dabei persönlich vortragen und schriftliche Petitionen übergeben. Der Ausschussvorsitzende Henryk Wichmann und der Landtagsabgeordnete Dr. Andreas Bernig werden voraussichtlich an der Bürgersprechstunde in Bad Belzig teilnehmen.

Ziel der regelmäßig stattfindenden Sprechstunden: das Petitionsrecht soll einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. Dass in den drei Stunden meist ein Dutzend Gespräche geführt werden, verdeutliche das Interesse der Bürger an der Thematik, heißt es in einem Schreiben des Landkreises Potsdam-Mittelmark.

Der Petitionsausschuss des Landtages bietet pro Jahr vier auswärtige Bürgersprechstunden an.  Pro Legislaturperiode ist er einmal in jedem Landkreis und jeder kreisfreien Stadt vor Ort. Die nächsten Termine dieses Jahres finden in Brandenburg an der Havel (November) und 2019 im Havelland und in Potsdam statt.

 

Foto: pixabay.com

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

684