Volksbegehren „Berlin braucht Tegel“ wirbt mit 350 Großflächenplakaten

Sebastian Czaja, Generalsekretär der FDP Berlin, erklärte zum Start der Plakatkampagne für das Volksbegehren zum Weiterbetrieb des Flughafens Tegel: „Ab dem 10. Januar 2017 wirbt die FDP Berlin als Partner im Bündnis "Berlin braucht Tegel" auf insgesamt 350 Großflächenplakaten für das Volksbegehren zum Flughafen Tegel. Damit soll die öffentliche Aufmerksamkeit für das noch bis zum 20. März laufende Volksbegehren erhöht werden. Bis zu 80 Prozent der Berliner haben sich in Umfragen für den Weiterbetrieb des Flughafens ausgesprochen. Die Herausforderung besteht nun darin, sie trotz Eis und Schnee zur Unterschrift im nächstgelegenen Bürgeramt oder einer der dezentralen Sammelstellen zu bewegen. Das Motiv setzt hier an und ruft das Anliegen schnörkellos in Erinnerung. Die Plakate setzen einen Farbakzent in Berlins Winterlandschaft, der so attraktiv und gelb wie die Sonne ist, in die zahllose Berliner jährlich von Tegel aus starten. Mit der Plakatierung zum Jahresauftakt startet die FDP in eine zweite Mobilisierungsphase. Nach dem Ende der Weihnachtspause wird es dann auch Begleitmaßnahmen zur Unterschriftensammlung bei sportlichen Großereignissen, am Rande einer Reihe von Neujahrsempfängen und den Publikumsmessen im ersten Quartal geben.“

Das teilte der Berliner FDP-Generalsekretär Sebastian Czaja, MdA mit. Mehr Details unter: www.Berlin-braucht-Tegel.de

 

Text: VTN; Foto: Uwe Venter