Tierpark Berlin: Café Kakadu eröffnet

Seit dem 12. April gibt es einen ganz besonderen Kakadu im Tierpark Friedrichsfelde. Er gehört zur „Marche Mövenpick Deutschland GmbH“ und bietet 88 Sitzplätze innen sowie 150 auf der Terrasse. Es handelt sich bei diesem Kakadu um ein farbenfrohes Café mit einer Fokussierung auf täglich frisch im Haus zubereitete Rigatoni, knackige Salatvariationen, ein großzügiges Kaffee-, Patisserie- und Eisangebot. Die saisonalen Produkte kommen aus der Region. Dieser Kakadu steht für freundlichen und schnellen Service. Der Gast sieht, wie vor seinen Augen die Zubereitung erfolgt. Der Name des Terrassencafes kommt nicht von ungefähr. Die exotischen Vögel haben ihre Volieren gleich nebenan. Hermann Ircher, Marche International CCO, betonte bei der Eröffnung: „Wir freuen uns sehr, den Besuchern des Tierparks Berlin mit unserem Betrieb eine weitere kulinarische Erlebniswelt anzubieten, die mit leidenschaftlicher Gastfreundlichkeit, zahlreichen Delikatessen und exotischem Flair alle Sinne anspricht und für Qualität und Natürlichkeit steht.“

Der Direktor des Berliner Tierparks und Zoos, Dr. Andreas Knieriem, zeigte sich ebenfalls sehr erfreut darüber, dass man nun einen ganz besonderen Kakadu neben den anderen Kakadus aufsuchen kann. Auf knapp 227 Quadratmetern umsorgen im Terassencafé Kakadu 21 Mitarbeiter ab sofort die Gäste.

 

Foto: Eine kleine Auswahl der Angebote im neuen Café Kakadu im Tierpark Berlin

 

Text/ Foto: VTN

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

640