Inklusion kennt keine Beschränkungen

Wie der Stadtblatt Verlag bereits berichtet hat, gehört „Zukunft Stadt@GRÜNBAU BERLIN“ zum Messekonzept der Ausstellung Grünbau Berlin, die als eigener Bestandteil in die bautec integriert ist. Vom 20. bis zum 23. Februar 2018 wird die Messe bautec auf dem Messegelände Berlin unter dem Funkturm in Charlottenburg stattfinden. Die Themenagenda wird unter anderem von Inklusion auf Spielplätzen über Stadtbeleuchtung und -mobiliar bis hin zu Regenwassermanagement reichen.

Zum Thema „Inklusion auf Spielplätzen“ sprach der Teltower Stadtblatt Verlag mit dem FDP-Politiker Thomas Seerig. Er ist Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses. In seiner Fraktion ist der Liberale Sprecher für Menschen mit Handycap. Thomas Seerig teilte mit: „Wenn man Inklusion ernst meint, kann sie nicht auf Schule und Beruf beschränkt sein. Gerade die Freizeit muss für Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam zu erleben sein. Das gilt für Kultur und Sport ebenso wie für Spielplätze. Ich finde es daher gut, wenn es Spielplätze gibt, wo Kinder mit und mit Behinderung zusammen Spaß haben können und wo auch Eltern mit Handicap ihren Nachwuchs ohne Barrieren begleiten können. Dann wird die Inklusion zum Kinderspiel.“ Daher begrüßt der Abgeordnete ausdrücklich, dass das Thema „Inklusion auf Spielplätzen“ auf der Messe bautec 2018 einen so hohen Stellenwert haben wird.

Text/Foto: VTN

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

668