Florian Kluckert: Deutsch-Jüdisches Theater gehört zur Berliner Kulturlandschaft

Wie sieht der Senat die Zukunft des Deutsch-Jüdischen Theaters? Was kann der Senat tun, um die für Berlin wichtige jüdische Theaterkultur zu fördern? Diese Fragen stellte Florian Kluckert (MdA), Kulturpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, am 12. Juni in der Sitzung des Ausschusses für kulturelle Angelegenheiten.

Zu der Antwort des Senats erklärte Florian Kluckert: Es freut mich, dass der Senat sich zur jüdischen Theaterkultur bekennt und dem Theater eine Förderperspektive für das Förderjahr 2018 und folgende aufgezeigt hat. Mich überrascht, das Nichtvorhandensein eines Notfalltopfes, um das Deutsch-Jüdische Theater übergangsweise an seinem bisherigen Standort zu sichern. Aus Sicht der FDP-Fraktion ist das Deutsch-Jüdische Theater fester Bestandteil der Berliner Kulturlandschaft, das gleichermaßen klassisches ostjüdisches als auch zeitgenössisches Theater aus Israel miteinander verbindet.“

Text/ Foto: VTN