Diskussionsrunde mit Berliner CDU-Generalsekretär Stefan Evers

Der Berliner CDU-Generalsekretär Stefan Evers nimmt an einer öffentlichen Diskussion teil, die unter dem Motto steht: „Rot-Rot-Grüner Fehlstart: Wie geht es weiter in Berlin? Worauf müssen wir uns einstellen?“ Schon wenige Stunden nachdem der rot-rot-grüne Senat vereidigt wurde, gab es erste Krisensitzungen. Ein hauptamtlicher Stasi-Mitarbeiter und eine Frau mit wenig Distanz zur Islamistenszene kamen als Staatssekretäre ins Amt. Trotz des schrecklichen Anschlags vom Breitscheidplatz kurz vor Weihnachten und Erfolgen bei der Verfolgung von Straftaten in den U-Bahnhöfen weigern sich Linke und Grüne, die Notwendigkeit von mehr öffentlicher Videoüberwachung anzuerkennen. Wie soll das weitergehen? Müssen wir uns in Berlin auf chaotische Jahre einstellen?

Über diese und weitere Fragen diskutieren auf Einladung der CDUOrtsverbände Heiligensee, Konradshöhe und Tegelort, Borsigwalde und Wittenau: Stefan Evers, Generalsekretär der CDU Berlin, stv. Vorsitzender der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus und Stephan Schmidt, Wahlkreisabgeordneter für Heiligensee, Konradshöhe, Tegelort und Tegel und Mitglied im Hauptausschuss sowie Tim Zeelen, Wahlkreisabgeordneter für Borsigwalde, Tegel, Waidmannslust und Wittenau und stv. Vorsitzender der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus und Björn Wohlert, Vorsitzender CDU Wittenau und stv. Vorsitzender der CDU-Fraktion in der BVV Reinickendorf. Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, den 25. Januar 2017, um 19:30 Uhr im Hax‘nhaus, Alt-Tegel 2, 13507 Berlin-Tegel (am U-Bhf. Alt-Tegel).

 

Text: PM/Foto Uwe Venter

 

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

692