Wird Carolina Böhm (SPD) die neue Stadträtin für Jugend und Gesundheit?

Nachdem Franziska Drohsel ihre umstrittene Kandidatur als Bezirksstadträtin für Jugend und Gesundheit zurückzog, nominierte die SPD am 26. Januar Carolina Böhm als neue Kandidatin.

Die gebürtige Düsseldorferin lebt seit über 30 Jahren in ­Berlin. Zurzeit ist sie Gleichstellungsbeauftragte des Bezirks Charlottenburg-­Wilmersdorf, freut sich aber auf die neue Herausforderung. Besonders die Zusammenstellung des Ressorts reizt sie, denn die Themen Jugend und Migration konnte sie während ihres gesamten Berufslebens aus vielen verschiedenen Persepektiven betrachten. Diese Erfahrungen möchte sie nun in die Arbeit für Steglitz-­Zehlendorf einbringen. „Außerdem ist es der schönste Bezirk Berlins“, sagt sie.

Die SPD freut sich „mit ­Carolina Böhm eine gute Kandidatin für eine engagierte Jugend- und Integrationsarbeit gefunden zu haben“, so ­Ruppert ­Stüwe, Kreisvorsitzender der SPD Steglitz-­Zehlendorf, auf der Homepage der Partei.

Böhm stellt sich in dieser Woche den Fraktionen vor und soll am 15. Februar auf der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung gewählt werden.     

 

Text: pi; Foto: privat

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

728