Frank Dudda: Herne ist Mittelpunkt des Ruhrgebiets

Im Rahmen der ITB sprach der Teltower Stadtblatt Verlag mit Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda (SPD) über Herne und das Ruhrgebiet als Urlaubsregion. Seit Oktober 2015 ist der Volljurist Oberbürgermeister der westfälischen Stadt mit rund 155.000 Einwohnern. Urkundliche Erwähnung fand sie bereits um 880.

Frank Dudda war voll des Lobes für Herne und den Großraum Ruhrgebiet: „Im Rahmen einer groß angelegten Imagekampagne haben wir erst kürzlich die Hernerinnen und Herner gefragt, was ihnen an ihrer Stadt am besten gefällt. Natürlich wurde dabei oft die Cranger Kirmes genannt, die mit über vier Millionen Besuchern eines der größten Volksfeste überhaupt ist. Den Hernern gefällt aber auch die Lage im Herzen des Ruhrgebietes ganz besonders gut. Ob Sport, (Industrie-)Kultur, Sehenswürdigkeiten oder Freizeitangebote – alles ist im direkten Umfeld oder sogar in Herne selbst zu finden. Darüber hinaus liegt meine Heimatstadt zu großen Teilen am Wasser und hat überdurchschnittlich viele Grünflächen zu bieten. Die Renaturierung des Emscherraums wird ebenso dazu beitragen, die Stadt noch attraktiver zu machen. Herne ist als Mittelpunkt des Ruhrgebiets der ideale Ort, die Region zu erkunden.“ 

An dieser Stelle bedankt sich der Teltower Stadtblatt Verlag bei Oberbürgermeister Frank Dudda für das Gespräch. Das Ruhrgebiet präsentiert sich bei der ITB in den Charlottenburger Messehallen. Wer nähere Informationen über die Metropole Ruhr erfahren möchte, findet den Messestand in Halle 8.2. Die ITB öffnet am 8. März und endet am 12. März. Die ersten drei Messetage sind den Fachbesuchern vorbehalten. Am Wochenende ist die ITB allen Gästen zugänglich.

 

Text/Foto: VTN