Unsichtbarer Diebstahlschutz: Bauhof-Geräte mit künstlicher DNA markiert

Die Fahrzeuge und Werkzeuge vom Bauhof Teltow sind jetzt mit künstlicher DNA markiert und sollen so Langfinger abschrecken. Aber vor allem nach einem Diebstahl soll die Codierung die Aufklärungsarbeit der Polizei erleichtern.

Bauhofchef Ilja Ballack und Sicherheitsexperte Jochen Knuth brachten die künstliche DNA vor einigen Tagen an der gesamten technischen Ausstattung an, die aus 50 Fahrzeugen, Geräten und Werkzeugen besteht. „Gerade für wertvolle Geräte und Werkzeuge, die mobil genutzt werden, ist diese Diebstahlsicherung sinnvoll“, so Knuth. Der Bauhof ist damit die zweite städtische Institution in Teltow, die mit der künstlichen DNA ausgerüstet wurde. Im vergangenen Juni hat bereits die Teltower Feuerwehr ihre Geräte markiert. Denn selbst bei Einsätzen war es mehrfach zu Diebstählen gekommen.

Für den Bauhofchef  ist die Markierung ein erster Schritt für mehr Sicherheit. Vor zwei Jahren wurden bei einem Einbruch sämtliche Geräte entwendet. „Das war ein herber Schlag für uns“, erinnert sich Ballack. Um Diebe im Idealfall bereits vor der Tat abzuschrecken, wird an den Geräten und am Gebäude ein Aufkleber mit dem Hinweis auf die künstliche DNA angebracht.

Aber auch, wenn das die Diebe nicht abschreckt: Durch die Markierung mit der künstlichen DNA können Besitzer ihre gestohlenen Wertgegenstände schneller wieder zurück bekommen. Wird die Markierungsflüssigkeit von der Polizei mit speziellen UV-Taschenlampen nachgewiesen, kann mithilfe einer in der Flüssigkeit enthaltenen Codierung aus Kunststoffplättchen (Microdots) der rechtmäßige Eigentümer ermittelt werden. Denn mit dem Kauf der künstlichen DNA wird er registriert und in die Datenbank aufgenommen.

Text: Redaktion TSB/ Foto: Stadt Teltow

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

720