Helden des Alltags gesucht: Stahnsdorf ehrt Ehrenamtliche

Es gibt sie überall, auch in Stahnsdorf: Die "Helden und Heldinnen des Alltags", die selbst mit kleinen Taten ganz große Dinge für die Allgemeinheit oder für einzelne Menschen bewirken können. Ehrenamtliche stellen viel auf die Beine und sind in vielen Bereichen eine wertvolle Unterstützung.

In Stahnsdorf ist es inzwischen Tradition geworden, Menschen auszuzeichnen, die sich verdient gemacht haben. Im Rahmen des Stahnsdorfer Ehrenamtstages findet seit 2014 jährlich eine abendliche Feierstunde zur Verleihung der Ehrennadel statt. Die Gemeinde sucht aus diesem Anlass Ehrenamtliche, die für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet werden sollen. Noch bis zum 20. August 2018 sammelt die Verwaltung Vorschläge zu verdienten Personen. Eine natürliche Person kann von jedem vorgeschlagen werden: von Privatpersonen, durch Firmen, Organisationen und Vereine. Die Empfehlung kann bis zum Stichtag mit kurzer Begründung und Kontaktmöglichkeit für Rückfragen bei der Gemeinde ausschließlich schriftlich eingereicht werden.

Gemäß der Ehrennadelsatzung der Gemeinde Stahnsdorf trifft der Hauptausschuss unter allen Einsendungen eine Vorauswahl und stellt diese der Gemeindevertretung zum Beschluss vor. Da hierfür selbstredend Geheimhaltung vorgesehen ist, erfolgen die entsprechenden Beratungen und Abstimmungen im nicht-öffentlichen Teil der jeweiligen Sitzung. Die feierliche Verleihung der Ehrennadel findet dann am 12. Oktober in Stahnsdorf statt.

Alle bisherigen Träger und Trägerinnen der Ehrennadel sowie weitere Informationen zur Geschichte der Ehrennadel findet man auf der Homepage der Gemeinde.

Schriftliche Vorschläge können wie folgt bei der Gemeinde eingereicht werden:

Per Post an: Gemeinde Stahnsdorf, Der Bürgermeister, Annastraße 3, 14532 Stahnsdorf.

Per Fax an: 03329 646130.

Per E-Mail an: gemeinde@stahnsdorf.de.

Text: pst / Bild: Gemeinde Stahnsdorf