Wasser für die Bäume

Deutschland erlebt einen Jahrhundertsommer. Teile Ostdeutschlands sind in der schlimmsten Trockenperiode seit Beginn der regelmäßigen Aufzeichnungen vor mehr als 55 Jahren. Jeder einzelne der letzten 90 Tage war im Schnitt 2,6 Grad wärmer als normal, es war mehr als drei Monate ungewöhnlich sonnig (30 Prozent mehr) und in der Summe ungewöhnlich trocken.

 


(mehr dazu bei wetter.de)

Deutschland erlebt einen Jahrhundertsommer. Teile Ostdeutschlands sind in der schlimmsten Trockenperiode seit Beginn der regelmäßigen Aufzeichnungen vor mehr als 55 Jahren. Jeder einzelne der letzten 90 Tage war im Schnitt 2,6 Grad wärmer als normal, es war mehr als drei Monate ungewöhnlich sonnig (30 Prozent mehr) und in der Summe ungewöhnlich trocken.

 


(mehr dazu bei wetter.de)

Deutschland erlebt einen Jahrhundertsommer. Teile Ostdeutschlands sind in der schlimmsten Trockenperiode seit Beginn der regelmäßigen Aufzeichnungen vor mehr als 55 Jahren. Jeder einzelne der letzten 90 Tage war im Schnitt 2,6 Grad wärmer als normal, es war mehr als drei Monate ungewöhnlich sonnig (30 Prozent mehr) und in der Summe ungewöhnlich trocken. Und diese Trockenheit hat gewaltige Auswirkungen auf unser Leben. Wir haben sieben Fakten für Sie recherchiert.

 


(mehr dazu bei www.wetter.de)

Deutschland erlebt einen Jahrhundertsommer. Teile Ostdeutschlands sind in der schlimmsten Trockenperiode seit Beginn der regelmäßigen Aufzeichnungen vor mehr als 55 Jahren.

 


(mehr dazu bei www.wetter.de)

Bis zu mehrere hundert Liter Wasser transportiert ein Baum täglich von den Wurzeln hinauf zu den Blättern. Doch wo kein Wasser ist, kann nichts transportiert werden. Durch die anhaltende Trockenheit in Brandenburg sieht es an manchen Ecken derzeit bereits aus wie im Herbst. Vor allem junge Bäume leiden unter dem Wassermangel. In Teltow fahren die Kameraden der Feuerwehr darum seit mehreren Wochen einzelne Straßen ab und gießen die Bäume. Unterstützung erhalten sie vom Baumexperten Ralf Dieter. Er sagt, wo die Hilfe am dringendsten ist. „Mein Dank gilt unserem Feuerwehrchef Jan Ehlers und den Kameraden der Wehr, die freiwillig unterwegs sind“, so Dieter. Bis wieder bessere Verhältnisse für die Bäume gegeben sind, soll die Aktion weitergeführt werden. Auch die Freiwillige Feuerwehr  aus Kleinmachnow fährt in diesem Sinne zusätzliche Einsätze. Zudem bitten die Kommunen ihre Bürger weiterhin darum, den Bäumen wenn möglich mit einigen Litern aus der eigenen Gießkanne zu helfen.

Text: Redaktion TSB; Foto: Stadt Teltow

Deutschland erlebt einen Jahrhundertsommer. Teile Ostdeutschlands sind in der schlimmsten Trockenperiode seit Beginn der regelmäßigen Aufzeichnungen vor mehr als 55 Jahren. Jeder einzelne der letzten 90 Tage war im Schnitt 2,6 Grad wärmer als normal, es war mehr als drei Monate ungewöhnlich sonnig (30 Prozent mehr) und in der Summe ungewöhnlich trocken. Und diese Trockenheit hat gewaltige Auswirkungen auf unser Leben. Wir haben sieben Fakten für Sie recherchiert.

 


(mehr dazu bei www.wetter.de)

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

630