Lehrer der Kreismusikschule zeigen ihr Können

Sind sie sonst damit beschäftigt, dem Nachwuchs Gitarrengriffe oder Klavierstücke beizubringen, so haben die Lehrer der Kreismusikschule Potsdam-Mittelmark am 6. Oktober die Gelegenheit, ihr eigenes Können unter Beweis zu stellen. Um 19:00 Uhr beginnt das Dozentenkonzert im Bürgersaal des Rathauses.

Im Unterrichtsalltag wird manchmal vergessen, dass an der Kreismusikschule in den meisten Fällen nicht nur hervorragende Pädagogen ihr Bestes geben, sondern dass die meisten herausragende Künstlerpersönlichkeiten und Könner auf ihren Instrumenten oder mit der Stimme sind.

Nicht nur für die Schüler und Eltern oder das Publikum ist das spannend und abwechslungsreich zu erleben, sondern es ist immer wieder auch eine fantastische Gelegenheit für die Kollegen, sich zu den unterschiedlichsten Ensembles und Gruppierungen zusammen zu tun und gemeinsam zu musizieren.

 

Dozentenkonzert Kreismusikschule

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Musikalisch reicht das Repertoire am kommenden Freitagabend von klassischen Stücken wie einem Bläserquartett, gespielt von Ulrike Dinslage, Angelika Goldammer und Monica Carrasco oder der Chopin-Sonate auf Klavier (Gajane Saakjana) und Cello (Sara Grotzki), einem romantischen spanischen Stück von A. B. Mangorè, gespielt von Evgeni Beleninov auf der Gitarre, über Musik auf der Querflöte (Klaus Schöpp), bis hin zu Songs aus bekannten Musicals, die von Christiane Heinke (Gesang) und Louis Durra (Klavier) performt werden. Die neue Fachbereichsleitung Bläser stellt Toru Takemitsu mit „Air for Solo Flute“ vor.  Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

Fotos:

Groß: Klaus Schöpp, Flöte

Klein: Maria Gartsmann und Ilja Beck​, Klavier

 

 

Text: neb; Foto: KMS Potsdam-Mittelmark