Kleinmachnow zu Fuß erkunden – die schönsten Wanderwege

Kleinmachnow bietet mit den Gebieten an Teltowkanal, Machnower See, Kiebitzberge, Bäketal und Buschgraben jede Menge Grünflächen, die sich beim Spazieren und Wandern erkunden lassen. Hier finden Sie drei Wanderwege im Ort.

Einer der beliebtesten Wanderwege ist der rund um den Machnower See. Er biettet mehrmals einen herrlichen Panoramablick über See und Kanal. Startpunkt ist der Parkplatz an der Schleuse. Von dort aus geht es in die Allee am Forsthaus. Auf der linken Seite schimmert das Wasser des Teltowkanals durch die Äste hindurch, auf der rechten Seite lassen sich der alte Baumbestand und das Bäketal bestaunen. Am alten Forsthaus angekommen, lohnt eine Rast mit Blick auf den See, bevor es weiter zur alten Dorfkirche geht, die aus dem 16. Jahrhundert stammt. Das Gutstor mit der Minerva und dem Medusenhaupt zeigt den Weg in den einstigen Gutshof. Auf dem Gelände neben der Dorfkirche entsteht bis Ende des Jahres das neue Gemeindegebäude der evangelischen Kirche. Einige hundert Meter weiter am Zehlendorfer Damm entlang gelangt man letztendlich auf der Friedensbrücke zum Nordufer des Kanals. Bei einem Halt auf der Brücke ist in der Ferne die Schleuse zu erblicken. Am Ende der Brücke gibt es zwei Möglichkeiten: Ein steiler Weg führt hinauf zur Hakeburg, ein anderer zum Nordufer des Kanals und zurück zur Schleuse.

Ein Naturerlebnis der Extraklasse bietet der Buschgrabenrundweg. Der Buschgraben ist eine eiszeitliche Schmelzwasserrinne zwischen dem Berliner Grunewald und der Teltowkanal-Aue und wurde im 18. Jahrhundert zur Entwässerung der Wiesen genutzt. In dem Feuchtgebiet hat sich eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt mit rund 70 Vogel-, 260 Schmetterlings- und 300 Pflanzenarten entwickelt. Im Frühjahr brüten in den Hecken Zaunkönige, Nachtigallen und Rotkehlchen. Auf dem Wasser tummeln sich dann Zwergtaucher, Stockenten und Teichrohrsänger, und mit etwas Glück hört man auf diesem Wanderweg einen Specht klopfen und entdeckt Mäusebussarde und Turmfalken bei der Jagd. Ein Fernglas sollte unbedingt mit zur Wanderausstattung gehören. Wichtig für Wanderer: Immer auf den ausgeschriebenen Wanderwegen bleiben, um die Fauna und Flora nicht zu zerstören.

Der BUGA-Weg wurde 2001 als Wanderweg für die Bundesgartenschau in ­Potsdam angelegt. Er führt am ­Teltowkanal entlang und verbindet die drei Kommunen ­Teltow, Kleinmachnow und ­Stahnsdorf miteinander. An der Rammrathbrücke startet der durch Kleinmachnow führende Teil. Wanderer und Radfahrer passieren anschließend das Freibad Kiebitzberge und laufen dann am Ufer von Teltowkanal und Machnower See zur Schleuse. Von dort geht es weiter zu den Stahnsdorfer Friedhöfen und durch die Parforceheide bis nach Potsdam und Greibnitzsee. Der BUGA-Weg ist insgesamt 22 Kilometer lang.

 

Dieser Bericht über Wanderwege in Kleinmachnw und weitere Informationen über den Ort sind in der aktuellen Bürgerinformation zu finden (erhältlich im Rathaus Kleinmachnow oder im Kundenbüro des Teltower Stadtblatt Verlags in der Potsdamer Straße 57 in Teltow).

Aktuelles aus Kleinmachnow auf dieser Webseite in der Rubrik Kleinmachnow

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

696