Sanddorn-Unternehmerin neue Sprecherin des Clusters Ernährungswirtschaft

Dorothee Berger vom Sanddornunternehmen Christine Berger GmbH & Co. KG in Werder (Havel) ist neue Sprecherin des Clusters Ernährungswirtschaft in Brandenburg. Sie übernimmt die Position von Sebastian Kühn, der als Geschäftsführer der Eberswalder Wurst GmbH das Ehrenamt seit August 2012 erfolgreich ausgeübt hat. Wirtschaftsstaatssekretär Hendrik Fischer dankte Kühn in der am Freitag stattfindenden Sitzung des Clusterbeirates für seine erfolgreiche Arbeit als Clustersprecher. „Ihm ist es zu verdanken, dass sich die Akteure der Ernährungswirtschaft zueinander gefunden haben und intensiver miteinander arbeiten“, sagte Fischer. Zugleich würdigte der Staatsekretär die Bereitschaft von Dorothee Berger, das Ehrenamt der Clustersprecherin zu übernehmen.

Dorothee Berger ist die Tochter von Christine Berger, die das gleichnamige Unternehmen vor über 20 Jahren gründete. Seit 2008 ist Dorothee Berger für Vertrieb und Marketing der Sanddorn- und Wildobstprodukte des Unternehmens verantwortlich sowie für die Weiterentwicklung des Bio-Sortiments, das seit 2010 erfolgreich im Bio-Handel eingeführt ist.

Die Unternehmen der Ernährungswirtschaft produzieren qualitativ hochwertige Lebensmittel, sind innovativ in der Herstellung ebenso wie in der Vermarktung ihrer Produkte. Das Cluster Ernährungswirtschaft zählt zu den bedeutendsten Wirtschaftszweigen Brandenburgs. Es umfass rund 3.500 Unternehmen mit fas 58.000 Beschäftigten – davon etwa 50.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte – entlang der gesamten Wertschöpfungskette von der Landwirtschaft, der Ernährungswirtschaft, der Getränkeindustrie, der Logistik und dem Handel.

Text und Foto: ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH/ Fotograf David Marschalsky