Neue Dienstausweise für Brandenburger Polizei

Alle Bediensteten der Brandenburger Polizei erhalten im Verlauf der nächsten Monate einen neuen Dienstausweis. Dies teilte das Innenministerium Anfang April in Potsdam mit. In Layout und Farbgebung waren die Ausweise inzwischen veraltet, hieß es. Neun Jahre nach der Umstellung von Dienstkleidung und Fahrzeugen der Brandenburger Polizei auf die Farbe Blau erfolgt nun auch die Angleichung der Dienstausweise. Erste Inhaber der neuen Ausweise sind die Absolventen des Einstellungsjahrganges 2014, welche kürzlich feierlich zu Polizeimeisterinnen und Polizeimeistern ernannt wurden.

Neben der neuen farblichen Gestaltung erhalten die Dienstausweise zusätzliche Sicherheitsmerkmale. Der Ausweis besteht weiterhin aus einer beidseitig bedruckten Kunststoffkarte im Scheckkartenformat. Die Ausweisfarbe ist nicht mehr grün, sondern hellblau. Außerdem werden die Ausweise beidseitig mit geschwungenen Linien bedruckt. Die sichtbaren Ausweisdaten und die Echtheitsmerkmale sind untrennbar mit der Karte verbunden. Die Vorderseite des Ausweises zeigt Namen, Vornamen und Lichtbild des Inhabers. Daneben befinden sich die Wort-Bildmarke „POLIZEI Brandenburg“, sowie ein Polizeistern mit dem Hoheitszeichen des Landes Brandenburg und ein 3-D-Hologramm Polizeistern mit Landeswappen. Die Rückseite ist mit dem Landeswappen mit Polizeistern und der fortlaufenden Kartennummer bedruckt. Die  Gültigkeitsdauer aller Ausweise wurde auf zehn Jahre begrenzt.

Bis voraussichtlich Ende 2017 wird die schrittweise Ausgabe der neuen Dienstausweise abgeschlossen sein. Die alten Dienstausweise sind dann nicht mehr gültig.

 

Text und Bild: Ministerium des Innern und für Kommunales Brandenburg