Komm mit in den Wald: Märkische Waldtage 2017

Die frische Luft des Waldes – wer kann ihr wiederstehen? Das erholsame Grün ist für Körper und Seele eine Wohltat, muss aber auch mit Fachkenntnis bearbeitet werden, um es zu erhalten.

Im 26. Jahr der forstwirtschaftlichen Zusammenschlüsse in Brandenburg treffen sich Fachleute der Forst- und Waldwirtschaft auf den Märkischen Waldtagen vom 29. September bis 1. Oktober zusammen und informieren zu Themen aus Wald und Forst.

Alles dreht sich um Holz

Hierbei stehen besonders Holz als natürlicher Rohstoff und seine Verarbeitung im Mittelpunkt. Auch Themen wie Nachhaltigkeit, Nutzung der Ressourcen, Waldpädagogik, Jagd und Umwelt werden angesprochen. Los geht’s am Freitag, den 29. September. Hier wird es verschiedene Foren und Fachgespräche geben. Naturfreunde können sich über Bienen und Elektromobilität schlau machen. Eine kleine Waldführung macht auch aus dem letzten Baumlaien einen Experten.

Am Samstag, den 30. September, laden Waldbauernschule und Waldbauernverband Brandenburg zur zentralen Veranstaltung mit Themen wie „Kleinprivatwald in Brandenburg“ in den Pavillon des Erlebnisparks.

Es stehen außerdem eine Falkner-Show, eine Jagdhorn-Gruppe und die Paarener Holzrückemeisterschaft auf dem Programm. Für Action sorgen eine Kettensägenvorführung und mobiles Sägewerk. Außerdem wird die IG Zugpferde Berlin-Brandenburg die erste Paarener Meisterschaft im Holzrücken absolvieren.

Kettensäge führen will gelernt sein

Apropos Nachhaltig: Interessierte können vor ort auch einen Kettensägeschein mit Übungen am liegenden Holz erwerben. Hierfür muss ein 3-Tages Kurs zum Umgang mit der Kettensäge belegt werden. Anmeldung unter kontakt@mafz.de

Für einen lehr- und actionreichen Ausflugstag kann man sich somit nur noch bestes Wetter wünschen – die Natur hat für den Rest bereits gesorgt.


Teaserimage Buchenwald Grumsin TMB Fotoarchiv Jürgen Rocholl