Bester Nachwuchs-Hotelier kommt aus Teltow

Bei der 26. Brandenburgischen Jugendmeisterschaft in den gastgewerblichen Berufen Ende April wurde ein Azubi aus Teltow bester Nachwuchs-Hotelier. Der Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes e. V. ­(DEHOGA) Brandenburg, Olaf Schöpe, nahm die Jugendmeisterschaft zum Anlass, mehr Wertschätzung für die Branche Gastgewerbe einzufordern: „Ich freue mich über die jungen Menschen, die sich neben ihrer Ausbildung in ihrer Freizeit dem Wettkampf mit anderen Auszubildenden stellen und damit für sich und ihre berufliche Zukunft eine Basis schaffen wollen“, sagt Schöpe. „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, unseren Nachwuchs im Gastgewerbe zu fördern und zu unterstützen. Vor diesem Hintergrund freue ich mich, dass in diesem Jahr schon drei Unternehmen mit dem Siegel ‚Ausbildung mit Qualität‘ geehrt werden konnten“.

Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs für Hotelfachleute ist Emilio Vanderpool vom pentahotel Berlin-Potsdam in Teltow. Die ersten Plätze der Restaurantfachleute und Köche gingen an Potsdam und Cottbus.

Neben der Warenerkennung und Warenkunde bewertete die Jury auch das Zubereiten und Servieren von Speisen, einen Zimmer-Check oder das Führen von Kundengesprächen. Die Aufgaben seien dabei so vielfältig wie anspruchsvoll und erfordern Kreativität und Fachwissen.

Die Sieger werden nun in einem Trainingslager auf die Deutschen Jugendmeisterschaften vorbereitet.

 

Foto: Bester Hotelfachmann des Landes: Emilio Vanderpool (2. v. l.)

 

Text/ Foto: Dehoga