Stefan Zierke: Ein Parteitag, der Mut macht

Vom 7. bis zum 9. Dezember fand im Berliner City Cube der SPD-Bundesparteitag statt. Im Deutschen Bundestag zog der SPD-Abgeordnete Stefan Zierke, MdB, ein Fazit. „Der dreitägige Bundesparteitag hat die SPD gestärkt“, resümiert Stefan Zierke, der auch Sprecher der Landesgruppe Brandenburg in der Bundestagsfraktion ist.

„Martin Schulz hat ein gutes und ehrliches Ergebnis bekommen. Das gibt ihm die nötige Kraft für die kommenden Aufgaben. Außerdem habe ich Einigkeit unter den Delegierten verspürt. Mit großer Mehrheit haben wir den Leitantrag beschlossen und können nun ohne Vorfestlegungen in die Gespräche für eine mögliche Regierungsbildung gehen. Entscheidend ist dabei, dass wir unsere Themen durchsetzen, um das Leben der Menschen zu verbessern. Bürgerversicherung, Rente, Bildung und Sicherheit. Daran werden wir am Ende der Gespräche gemessen. Und darüber werden unsere Mitglieder entscheiden, welchen Kurs die SPD einschlägt“, erklärt Stefan Zierke. „Ein wichtiger Zwischenschritt ist auch, dass ein weiterer Parteitag über die Aufnahme von Koalitionsgesprächen entscheiden wird. Das wird ein erster Gradmesser, um zu schauen, ob es die nötigen inhaltlichen Schnittmengen gibt. Ich sehe die SPD hier in einer guten Verhandlungsposition, um unsere Kernthemen für ein modernes und gerechtes Deutschland durchzusetzen.“

Text: AG/Foto: Susie Knoll