Kurze Wege zum „stillen Örtchen“ – Toilettenwegweiser für Steglitz-Zehlendorf

Sechs Monate lang sind die Mitglieder der Seniorenvertretung Steglitz-Zehlendorf durch ihre Kieze gelaufen, auf der Suche nach einem „stillen Örtchen“. Allerdings nicht für sich allein, sondern für alle, die auf dem Weg durch die Stadt ein „Bedürfnis“ befällt. Entstanden daraus ist ein Toilettenwegweiser für den Bezirk.

Immer wieder waren die fehlenden öffentlichen Toiletten Thema in der „Senioren-BVV“ und dem Senioren-Forum. Viele Senioren trauten sich nicht aus dem Haus, wenn sie nicht wissen, wo die nächste Toilette ist, berichtet Dr. Elmar Krause vom Vorstand der Seniorenvertretung. Doch das Bezirksamt sehe sich außerstande, in dieser Richtung aktiv zu werden, berichtet die Vorsitzende der Seniorenvertretung, ­Karin Lau. Es fehle das Geld, es fehle das Personal, die Notwendigkeit werde nicht gesehen. Deshalb nahm die Seniorenvertretung das Heft selbst in die Hand und erstellte eine Übersicht über die in den Ortsteilen vorhandenen nutzbaren Toiletten.

Verteilt wird der Toilettenwegweiser in den Senioreneinrichtungen im Bezirk, in weiteren öffentlichen Einrichtungen wie Bibliotheken und Bürgerämtern, aber auch in Cafés, bei Friseuren, Praxen und Nachbarn. Denn der Toilettenführer durch dem Bezirk ist nicht nur für Senioren gedacht, sondern für alle, die unterwegs mal müssen.

Weitere Informationen zum Toilettenwegweiser für Steglitz-Zehlendorf unter www.steglitz-zehlendorf.de/seniorenvertretung.

 

Text und Foto: Gogol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.