Katzenliebe und schlotternde Knie: So ticken Berliner Singles

In den letzten 30 Jahren ist der Anteil der Singlehaushalte in der Hauptstadt stets gestiegen. Inzwischen leben 51 Prozent der Berliner und Berlinerinnen in einem Singlehaushalt. Wie es dort zugeht, wollte berlinerSingles.de wissen und hat eine große Umfrage gestartet. Fest steht: Der Berliner Single kuschelt besonders gerne – mit einem Vierbeiner. Sage und schreibe 61 Prozent aller alleinstehenden Haustierhalter/innen besitzen eine Katze!

Damit sich das Kuscheln auch mal auf einen Zweibeiner konzentriert, daten die Berlinerinnen und Berliner natürlich. Und das ist und bleibt eine aufregende Angelegenheit: 83 Prozent aller Singles schlottern vor der ersten Verabredung ordentlich die Knie. Wer als Mann traditionell denkt und die Herzensdame beim ersten Date einladen möchte, kann eine Überraschung erleben. Die Berliner Singledame steht mitten im Leben und hält nichts von alten Werten. Über 74 Prozent der Lonesome Ladies gehen fest davon aus, dass beim ersten Date jeder selbst zahlt.

Gerade bei der Hitze könnte man auf die Idee kommen, das erste Date in ein Freibad zu verlegen. Schlechter Gedanke! 77 Prozent der befragten Singles halten rein gar nichts davon, den potenziellen neuen Partner im Schwimmbad zu treffen. Ist wohl auch ganz gut so, denn ein Drittel der befragten weiblichen Singles halten sich selbst für zu anspruchsvoll. Da kann Mann in einer falschen Badehose schon mit Punktabzügen rechnen.

 

 

Grafik: ©berlinerSingles.de / Katzenbild: pixabay

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

694