Für Wasserratten: DLRG sucht Rettungsschwimmer-Nachwuchs

Brrr, ist das kalt! Noch fällt die Vorstellung schwer, dass es draußen bald wieder warm ist und die Abende lauschig – aber schon in einigen Wochen tummeln sich die Berliner und Brandenburger wieder am und in den Flüssen und Seen. Doch hier heißt es auch aufpassen, dass niemand zu Schaden kommt. Der DLRG Landesverband in Bezirk Steglitz-Zehlendorf sucht für seine Wasserrettungsstationen an der Berliner Havel Einsatzkräfte, die als Rettungsschwimmerin und Rettungsschwimmer die Einsatzmannschaften verstärken.


Mit rund 1200 Mitgliedern ist die DLRG Steglitz-Zehlendorf mit rund 1200 Mitgliedern die drittstärkste Gliederung im Berliner Landesverband der DLRG. Hier betreibt sie in den Monaten von Mai bis September an der Berliner Unterhavel drei Wasserrettungsstationen mit insgesamt vier Motorrettungsbooten.

Die Wasserrettungsstationen sind an den Wochenenden in der Zeit von 9 bis 19 Uhr besetzt. Schwimmer, Surfer und andere Wassersportler werden hier vor Gefahren am, im, auf und auch unter Wasser geschützt. Auch bei Sportveranstaltungen sorgt der DLRG für eine sichere Umgebung. Im Ernstfall leisten sie auch medizinische
Erstversorgung.

Beim DLGR können Interessierte sich auch fortbilden – zum Beispiel zum Funker, Wasserretter, Bootsführer, Signalmann oder Einsatztaucher. Bereits mit der Qualifikation Rettungsschwimmschein Bronze kann jeder ab 12 Jahren einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit der Bevölkerung beitragen.
 

Infos zur Ausbildung

Die Ausbildung zum Rettungsschwimmer findet jeden Donnerstag in der Schwimmhalle Hüttenweg statt

Infoveranstaltung: 1. Mai 2018, ganztägig

Adresse: WRS Tiefe Horn: Tiefehornweg 1
14109 Berlin

Anfahrt (Bus/Bahn): Bus 114 (Haus der Wannsee-Konferenz), anschließend ca. 15 Minuten Fußweg am Ufer

Ansprechpartner: Karsten Fecke

Telefon: 030 / 8051661

E-Mail: wrs225@st-zd.dlrg.de

Infos zum Mitmachen: DLRG Steglitz-Zehlendorf

Foto: TSB
Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

686