DRK-Präsident Rudolf Seiters bei 53. Tegeler Gesprächen

Der Initiator der „Tegeler Gespräche“, der Reinickendorfer Bezirksverordnete und Vorsitzende der CDU Tegel Dirk Steffel (siehe Foto), kann zum 53. Tegeler Gespräch einen hochkarätigen Gast begrüßen. Der Präsident des DRK, Dr. Rudolf Seiters, liest aus seiner Biografie „Vertrauens Verhältnisse.“ Rudolf Seiters ist auch als Politiker in Erscheinung getreten. Von 1969 bis 2002 gehörte er dem Deutschen Bundestag an. Von 1989 bis 1993 war der CDU-Parlamentarier als Bundesminister im Amt. Vizepräsident des Deutschen Bundestages war Rudolf Seiters von 1998 bis 2002. Seit 2003 ist der gebürtige Osnabrücker Präsident des Deutschen Rotes Kreuzes. Für seine herausragenden Verdienste erhielt er 1995 das Große Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland mit Stern. Rudolf Seiters ist zudem Vorsitzender der Willi-Daume-Stiftung und Vorsitzender des Kuratoriums der Sepp-Herberger-Stiftung. Der DRK-Präsident liest aus seinem Buch am Mittwoch, dem 17. Mai 2017 um 18.30 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Vortragsort ist das Restaurant „Waldhütte am See“ im Tegeler Forst, Schwarzer Weg 15 in 13505 Berlin-Tegel. Anmeldungen werden erbeten unter: info(at)cdu-tegel.de

Dirk Steffel sagte gegenüber dem Teltower Stadtblatt-Verlag: „Mit Herrn Dr. Seiters kommt ein Gast zu uns, der internationale Bekanntheit erreicht hat durch seinen humanitären Einsatz in der damaligen Deutschen Botschaft in Prag in der CSSR. Am 30. September 1989 stand Rudolf Seiters neben Herrn Außenminister Hans-Dietrich Genscher, als dieser die berühmten und bewegenden Worte der Ausreise verkündet hatte. Diese Szene und die daraufhin erfolgten Jubelrufe waren in allen TV-Station rund um den Globus zu sehen. Es ist uns eine große Ehre, den DRK-Präsidenten am 17. Mai in Tegel begrüßen zu dürfen.“

 

Text/Foto: VTN