Diakonissenhaus mit freien Plätzen für FSJ und BFD ab 1. September

Das Evangelische Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin bietet ab dem 1. September Plätze für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BFD) in Berlin, Teltow, Kloster Lehnin, Potsdam, Ludwigsfelde, Werder, Beelitz, Caputh, Frankfurt (Oder), Seelow, Letschin, Lauchhammer und Luckau.

Das Angebot richtet sich an Menschen aller Altersgruppen, die sich freiwillig engagieren möchten, berufliche Orientierung suchen oder Wartezeiten bis zum nächsten Lebensabschnitt überbrücken wollen. FSJ und BFD sind vor allem ein Bildungsjahr, denn sie geben den Freiwilligen vielfältige Gelegenheit, sich auszuprobieren und weiterzuentwickeln.

FSJ und BDF können im Diakonissenhaus im Gesundheitswesen, der Alten- und Behindertenhilfe sowie im Bildungsbereich geleistet werden. Zu den Einsatzstellen gehören Altenpflegeeinrichtungen, Hospize, Krankenhäuser, Kitas, eine Grund- und eine Förderschule sowie Wohnstätten und Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

Die Freiwilligen unterstützen in der  Pflege und Betreuung, wirken mit bei pädagogischen Angeboten und Freizeitgestaltung oder helfen im hauswirtschaftlichen Bereich. Erfahrene Fachkräfte leiten die Freiwilligen an und begleiten sie während ihrer gesamten Dienstzeit.

FSJ und BFD dauern in der Regel 12 Monate. Anders als das Freiwillige Soziale Jahr kann der Bundesfreiwilligendienst auch von über 27-Jährigen geleistet werden. Zum Freiwilligendienst gehören neben der Tätigkeit in der Einsatzstelle Seminartage, die der Fortbildung und Praxisreflexion dienen. Die Freiwilligen erhalten ein monatliches Taschengeld von 300 Euro sowie freie Verpflegung während der Arbeitszeit.

Weitere Informationen rund um das FSJ und den BFD am Diakonissenhaus gibt es im Internet unter www.diakonissenhaus.de/freiwilligendienste.

 

Kontakt: Katharina Telschow-Dürr, Referentin Freiwilligendienste, Tel.: 03328 433-517, E-Mail: katharina.telschow-duerr@diakonissenhaus.de

 

Text: PM; Foto: Verlag