Chronische Schmerzen: Informationen zur multimodalen Schmerztherapie

Medizinisch unterscheidet man zwischen akuten und chronischen Schmerzen. Die Ursachen für anhaltende Schmerzen sind häufig komplex und erfordern ein umfassendes Therapiekonzept, an dem verschiedene Spezialisten beteiligt sind. Welche Möglichkeiten diese sogenannte multimodale Schmerztherapie Betroffenen bietet, darüber informiert die Leiterin des Bereichs Schmerztherapie der Klinik für Anästhesiololgie und Schmerztherapie im Helios Klinikum Emil von Behring, Oberärztin Dr. med. Christine Hampel, in ihrem Vortrag in der Reihe Patientenakademie am Mittwoch, 14. März 2018, 18.00 Uhr im Hörsaal des Klinikums.

Schmerzen haben eine wichtige Funktion

So unangenehm Schmerzen auch sind, sie warnen Betroffene und deuten darauf hin, dass mit dem Organismus irgendetwas nicht stimmt. Diese vorübergehend auftretenden Beschwerden durch Verletzungen, Verbrennungen oder Erkrankungen klingen normalerweise ab, wenn die Ursache beseitigt ist oder die Krankheit geheilt ist. Chronische Schmerzen hingegen halten an und bestehen fort – sie haben sich dann oft verselbständigt und sind zu einem eigenständigen Krankheitsbild geworden.

Um diesen Patienten zu helfen, gibt es die multimodale Schmerztherapie, eine mehrtägige stationäre Behandlung, die verschiedene Therapien beinhaltet und von unterschiedlichen Spezialisten gemeinsam in einem individuellen Behandlungskonzept zusammengefasst wird. Das fächerübergreifende Team besteht aus Schmerztherapeuten, Fachärzten unterschiedlicher Bereiche, Psychosomatikern, Physio- und Ergotherapeuten.

Für wen eine multimodale Schmerztherapie in Frage kommt, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und welche Fortschritte sich in der Behandlung chronischer Schmerzen damit erzielen lassen, darüber spricht Oberärztin Dr. med. Christine Hampel in ihrem Vortrag "Gegen den chronischen Schmerz – was bietet die moderne Schmerztherapie" im Helios Klinikum in Zehlendorf.

Veranstaltungsdatum: Mittwoch, 14. März 2018, 18.00 Uhr

Veranstaltungsort: Helios Klinikum Emil von Behring, Walterhöferstr. 11, 14165 Berlin-Zehlendorf, Hörsaal, Haus E, Erdgeschoss

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenfrei

Text: PM / Bild: Veranstalter