10. Tag der Deutschen Baumaschinentechnik

Im Ortsteil Oberschöneweide des Berliner Bezirks Treptow-Köpenick fand am 14. November 2017 der „10. Tag der Deutschen Baumaschinentechnik“ statt.

Auf dem Gelände der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin, fand eine Ausstellung statt und in den Räumen der HTW tagten die Experten. Der Geräteausschuss des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie veranstaltete diese Tagung. Die HTW ist auch Kooperationspartner des Branchentreffens der Baumaschinenanwender und -hersteller. Themen auf dem Campus der HTW waren u. a. „Mobile Baumaschinen 4.0 – Potentiale und technische Voraussetzungen aus Betreibersicht“ und „Digitalisierung – Risiken und Chancen aus Sicht eines Baumaschinenherstellers“, ferner „Der Baukran als digitaler Knotenpunkt der Baustelle“ sowie „Elektrotechnik auf Baustellen – Aktuelle Informationen zu Normen und Regelwerken.“

Stefan Förster aus dem Berliner Bezirk Treptow-Köpenick gehört dem Berliner Abgeordnetenhaus an. Der FDP-Politiker ist in seiner Fraktion Sprecher für Bauen, Wohnen, Denkmalschutz sowie Sprecher für Sport. Der Parlamentarier Stefan Förster teilte im Pressegespräch mit: „Baumaschinen und die damit verbundene Technik mit dem Gütesiegel „Made in Germany“ sind ein Exportschlager auf der ganzen Welt und stehen für deutsche Wertarbeit. Deshalb bin ich stolz darauf, dass der 10. Tag der Deutschen Baumaschinentechnik nun auch im Herzen meines Heimatbezirks Treptow-Köpenick präsent ist. Solche Veranstaltungen sind wertvolle Netzwerktreffen und wichtig für die Öffentlichkeitsarbeit."

Text/ Foto: VTN
Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

598