Axel Graf Bülow: „Bauern-Mobbing“ ist Gipfel der Geschmacklosigkeit

Axel Graf Bülow ist Landesvorsitzender der Brandenburger FDP.  Am 5. Februar 2017 erklärte der Liberale: „Hendricks Bauernregeln sind geschmacklos, ich erwarte eine Entschuldigung!“ Als „peinlich“ und „geschmacklos“ bezeichnet der Landesvorsitzende der Freien Demokraten die jüngste Plakatkampagne von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD). Ihr Ministerium hatte „elf neue Bauernregeln“ veröffentlicht, die in 70 deutschen Städte plakatiert werden sollen. Unter anderem steht auf den Plakaten: „Steht das Schwein auf einem Bein, ist der Schweinestall zu klein“. Damit ziehe die Ministerin einen ganzen Berufsstand in die Schmuddelecke, so die Liberalen. „Man ist ja aus diesem Haus so manche dummdreise Attacke gegen Andersdenkende gewohnt, aber den Berufsstand dieser wegen teils sinnloser Auflagen oft an den Rand ihrer Existenz gedrängten Bauern derart geistlos zu attackieren, macht mich fassungslos“, so Graf Bülow. Hier werde in Reinform gegen die Landwirtschaft gehetzt. „Die dafür vorgesehenen Steuergelder sind aus meiner Sicht einer Überprüfung wegen möglicher Veruntreuung zu unterziehen“, so Graf Bülow.

 

Text: PM/Foto: Michael Gröschl