Street Style für Männer: Lässig, aber bitte durchgestylt

Der Street Style für Männer ist ein Kontrastprogramm zum gediegenen und seriösen Büro-Outfit. Dazu gehört alles was Mann in der Freizeit trägt und womit er sich quasi auf den Straße blicken lässt. Doch wer jetzt annimmt, dass es hier um Base-Cap und Jogginghose geht, liegt falsch. Denn auch ein anständiger Freizeit-Look will ordentlich durchdacht und gestylt sein. Die Fashion Weeks für Männer in den großen Modemetropolen zeigen wie es geht, was Mann unbedingt für einen coolen Street Style braucht und was angesagt ist.

Lässig gestylt für die Straßen der Welt

(c) pixabay

Der Street Style lebt von seiner Lässigkeit, jedoch nicht von Nachlässigkeit. Daher stellen stellen Designer wie Dior Homme, Louis Vuitton oder Burberry sicher, dass auf den Straßen modisch nichts dem Zufall überlassen wird. Die verschiedenen Labels stellen zwar unterschiedliche Trend-Teile und Besonderheiten in den Mittelpunkt, eine schicke Nonchalance gepaart mit kerniger Männlichkeit ist aber nahezu jedem Label zu eigen. Karomuster, coole Chromfarben und Lederjacken sind kleidsam und wie perfekt gemacht um gut gestylt durch den Alltag zu kommen. Maskuline Bärte und Fedora-Hüte gehören übrigens ebenso in dieser Saison zum Straßenbild, ganz zu schwiegen von Mänteln aus Cord oder Leder. Die siebziger Jahre haben den Street Style erreicht, das macht sich auch unter den Jacken bemerkbar, denn hier ist immer wieder ein unifarbener Rollkragenpulli zu sehen.

Must Haves für den Street Style

Der Mann von Welt wählt lässige Bomberjacken, die unbedingt in jeden Kleiderschrank gehören. Auch Sneaker und ein paar gut sitzende Jeans müssen dabei sein, wenn es darum geht den Look der Straßen nachzuahmen. Hoodies gehören ebenso zum lässigen Street Style und halten auch bei windigem Wetter warm. Dunkle gedeckte Farben sind in, kleine Farbtupfer sind jedoch durchaus auch modern und Männer können so Akzente setzen.

Elegant unterwegs – der Anzug im Street Style

(c) stocksnap

Manche Männer können nicht anders und müssen einfach immer im Anzug unterwegs sein. Das ist aber gar kein Problem, denn auch diesen kann man in eine elegante Form des Street Styles integrieren. Die Fashion Weeks machen den coolen Street Look im Anzug vor: gedeckte Farben, gepaart mit einem klassischen Schnitt, dazu ein Wollmantel für die kalten Tage – und schon ist der elegante Street Style fertig. Wer es ein wenig rockiger mag, der wählt den Mantel aus Leder und ersetzt das Hemd durch einen dünnen Pullover. Wer keinen Anzug tragen möchte, aber trotzdem eher der Verfechter des eleganten Street Styles ist, kombiniert lässige Chinos zu einem Sakko oder einer Strickjacke im XXL-Format.

 

Bilder: pixabay jonas svidras, theharpreetbatish / stocksnap freestocks (CC0 Public Domain)