Von Luckenwalde in die Welt: Am 29.3 ist Niendorf Piano Day

88 Piano-Tasten, der 88. Tag im Jahr, drei Kontinente: Am 29. März werden in verschiedenen Locations an belebten, öffentlichen Plätzen Niendorf Pianos aufgestellt und gespielt. Die Akteure werden Pianisten aber auch Passanten sein, die sich spontan an die Klaviere setzen und spielen. Die Aktionen sollen am Nachmittag jeweiliger Ortszeit in Leipzig, Macclesfield, Los Angeles und Shanghai starten und etwa zwei Stunden dauern.

Bei allen Aktionen werden Videos und Fotos, vor allem auch durch die Passanten, entstehen. Unter dem Hashtag #niendorfpianoday können diese sofort bei Facebook, YouTube, Instagram und auf anderen Plattformen veröffentlicht werden. Außerdem werden Medien-Partner die Aktionen begleiten und darüber berichten. Eine Zusammenfassung des NIENDORF PIANO DAYs wird bei der diesjährigen internationalen Musikmesse in Frankfurt am Main vom 11. bis 14. April 2018 präsentiert.

Niendorf Flügel Luckenwalde

In der Niendorf Flügel- und Klavierfabrik in Luckenwalde wird dieser Tag, der 29.03.2018, ab 12:00 Uhr ein Tag der offenen Tür sein. Es wird Führungen durch die Fabrik geben, Piano-Workshops und Kinder können ein Klavier bemalen. Im hauseigenen Konzertsaal wird ab 12.00 Uhr bis 23.00 Uhr ein großes Rahmen-Programm stattfinden, zu dem auch der Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, Herr Albrecht Gerber, am Nachmittag erwartet wird.

Innerhalb dieser Zeit wird es per Skype Schaltungen in die jeweiligen Orte geben, in denen gerade die Aktionen stattfinden. Die fertigen Videos der einzelnen Orte werden, sofort nachdem sie auf die verschiedenen Kanäle hochgeladen wurden, im Konzertsaal der NIENDORF Flügel- und Klavierfabrik in Luckenwalde dem Publikum gezeigt. Der musikalische Rahmen wird auch hier spontanen Charakter tragen. So wird es für Musiker aus der Region möglich sein, sich z. B. auch in Form von Sessions zu präsentieren. Entsprechendes Equipment wird auf der Bühne des Konzertsaales vorhanden sein. Außerdem wird es Konzerte von Vladimir Mogilevsky (Klassik, Improvisation), Anna VR (Jazz, Elektronik), Natalja Nikolayeva (Klassik, Tschaikowsky) und das Frank Hollmann-Trio (Swing) geben.

Weitere Informationen unter www.niendorf-piano.de

Text: PM / Bilder: Uwe Venter