Viel Money ist nicht immer funny – Turbulente Komödie auf der Bühne des Großbeerener Gemeindesaals

Was wäre, wenn Sie in der U-Bahn Ihre Aktentasche mit der eines Fremden verwechseln und sich darin eine Unsumme Geldes findet? Henry Perkins dreht durch, will mit seiner Frau so schnell als möglich England verlassen, aber dafür ist es schon zu spät. Für komische Verwirrungen ohne Ende steht der britische Komödienautor Ray Cooney.

Darum hat sich die Trinitatis-Theatergruppe Berlin wieder eines seiner kurzweilig unterhaltenden Stücke ausgewählt. „Funny Money“ kommt im Großbeerener Gemeindesaal am Sonntag, den 20. Oktober um 18:00 Uhr zur Aufführung.

Für 14 Euro, ermäßigt schon für 9 Euro, im Vorverkauf 12 bzw. 7 Euro erfahren Sie mehr über Henry Perkins’ ungewisses Schicksal.

Karten gibt es im Bücherhaus Ebel, im Getränkemarkt Syrek. Oder sie lassen sie über die Website des Kulturvereins www.kulturverein-grossbeeren.de reservieren.

Text: PM, Foto: TSB