Tatort Münster im Kino

Am 2. April um 20:15 Uhr sind Kommissar Thiel (Axel Prahl) und Professor Boerne (Jan Josef Liefers) in den Neuen Kammerspielen zu Gast. Folge 1017 heißt: Eine haarsträubende Geschichte und wird live im Kino gezeigt.

Sonntag für Sonntag lockt das ARD-Krimiformat „Tatort“ Millionen Deutsche vor den Fernseher. Seit mehr als 40 Jahren, seit mehr als 1.000 Folgen. Das beliebteste Ermittlerteam kommt aus Münster. Am 2. April um 20:15 Uhr werden Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Professor Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) in Kleinmachnow auf die Kinoleinwand in den Neuen Kammerspielen gebannt. Der Eintritt ist frei. Die Folge 1017 heißt: Eine haarsträubende Geschichte. Darin geht es um den vermeintlichen Selbstmord des IT-Experten Sebastian Sandberg, bei dem Kommissar Frank Thiel und Kollegin Nadeshda Krusenstern ermitteln. Professor Friedrich Boerne und Silke „Alberich“ Haller finden zwar keinen Hinweis auf einen Mord, aber in der Wohnung des Toten gibt es Hinweise auf einen Einbruch. Statt ins Fitnessstudio zu gehen oder die junge Frau kennenzulernen, die behauptet, seine Tochter zu sein, wird Frank Thiel zum Einsatz gerufen. Auch Professor Friedrich Boerne würde sich lieber auf seine Jagdprüfung vorbereiten, um künftig ungestraft nach Wildschweinen in den Wäldern des Münsterlandes auf Pirsch gehen zu können.

Spätestens als der bekannte Journalist, der gerade in einem Futtermittelbetrieb recherchiert hat, tot auf einem Hof gefunden wird, nimmt die Geschichte einen spannenden Lauf.


Text: neb; Foto: ARD

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

610