Tag des Offenen Denkmals am 9. September: Schloss Genshagen lädt zum Besuch ein

Führungen, Vorträge und jede Menge Insiderwissen: Der Tag des Offenen denkmals ist nicht nur was für Lehrer und Museumsangestellte. Deutschlandweit besuchen Kultur- und Geschichtsfreunde Parks, archäologische Stätten und Baudenkmäler. Am tag des Offenen denkmals soll den Besuchern bewusst gemacht werden, wie wichtig es ist, Denkmäler zu erhalten. Auch das Schloss Genshagen ist dieses Jahr zum zweiten mal mit der angegliederten Stiftung dabei.

Das diesjährige Motto lautet „Entdecken, was uns verbindet“ und passt deshalb ausgezeichnet zur Arbeit der Stiftung Genshagen, die sich als Ort der Begegnung und des Dialogs in Europa versteht. Freunde de Schlosses können an Schloss- und Parkführungen teilnehmen, und auch ein buntes Kinderprogramm wird vorbereitet. Für Gartenfreunde steht der Landschaftsarchitekt Gunnar Lange bereit.

Der Fotograf Frank Gaudlitz führt außerdem durch die aktuelle Ausstellung „Warten auf Europa. Begegnungen an der Donau“ im Schloss. Die Geschäftsführung und das Team stellen hier die aktuelle Arbeit der Stiftung vor. Besondere Einblicke gibt es in genshagen: Hier werden die Dorfkirche, der Gutshof mit historischer Schnapsbrennerei und das Dampfmaschinenhaus ebenfalls für Besichtigungen geöffnet sein.

Dazu Dr. Angelika Eder und Dr. Martin Koopmann, geschäfts­führende Vorstands­mitglieder der Stiftung Genshagen: „Wir freuen uns sehr, dass sich die Stiftung Genshagen am Tag des offenen Denkmals beteiligt. Es ist für uns eine schöne Gelegenheit, das Schloss Genshagen auch abseits von Veranstaltungen für das Publikum in der Region öffnen zu können.“

Das von einem Park umgebene Herrenhaus wurde 1878-1880 nach Plänen des Architekten August Lindemann im Stil des Spätklassizismus und der Neorenaissance von der Familie von Eberstein erbaut, 1910 aufgestockt und ab 2000 restauriert. 1945 enteignet, diente das Schloss zu DDR-Zeiten verschiedenen landwirtschaftlichen Zwecken. Heute wird es von der Stiftung Genshagen als interkulturelle Dialogplattform für Deutschland, Frankreich und Polen in Europa genutzt.

Mehr Informationen zum Tag des offenen Denkmals finden Sie unter www.tag-des-offenen-denkmals.de und zum Programm der Stiftung Genshagen unter www.stiftung-genshagen.de.

Text: TSB, Foto: Stiftung Genshagen
Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

720