Rock am Kanal in Teltow

Das Benefizkonzert „Rock am Kanal“ findet am Samstag, 1. September, wieder auf dem Parkplatz Zehlendorfer Straße/Ecke Zeppelinufer in Teltow statt. Sieben Bands rocken von 15 bis 24 Uhr die Bühne. Mit dabei sind: Rock Dogs, Spoof, Rock’n Roll Suicide, Storm Resistant, Chix’n Bones, Cool o’Keefe und Silverback.

Außerdem hat sich ein ganz besonderer Gast angesagt: Ab 18 Uhr wird Carsten Stahl anwesend sein und über seine Kampagne gegen Mobbing an Schulen informieren. In Kooperation mit der Stadt Teltow ist „Rock am Kanal“ in diesem Jahr mit der Aktion „Teltow setzt ein Zeichen! Stoppt Mobbing!“ verknüpft.

Die Veranstaltung „Rock am Kanal“ wurde 2013 von Torsten Höricke, Michael Ritter und weiteren Teltower Musikern ins Leben gerufen. Sinn und Zweck der Veranstaltung ist es, die regionale Musikszene für einen Tag in den Vordergrund zu stellen und den erspielten Erlös karitativen Zwecken zur Verfügung zu stellen. Die dabei anfallenden Kosten zur Durchführung der Veranstaltung sollen durch Sponsorengelder beglichen werden und der Erlös, bestehend aus Eintrittsgeldern, Standmieten, sowie eingenommenen Spenden wird vorher festgelegten Projekten zur Verfügung gestellt.

Alle Musiker spielen ohne Gage. Die Stadt Teltow unterstützt die Veranstaltung großzügig unter anderem in Bezug auf die Bereitstellung des Veranstaltungsortes, von Sanitäreinrichtungen, Absperrung und Strom.

Im Jahr 2017 konnten durch das Benefizkonzert „Rock am Kanal“ 4000 Euro für die Teltower Kita „Pusteblume“ eingenommen werden. Davon wurde ein neues Spielgerät angeschafft, das bereits eingeweiht wurde. Geld steht zudem bereits für die Aktion „Teltow gegen Mobbing“ zur Verfügung. Auch in diesem Jahr soll dann wieder ein Kinder- oder Jugendprojekt gefördert werden. Welches das genau sein wird, ist noch eine Überraschung. Weitere Informationen unter: www.rock-am-kanal.de

Text: Stadt Teltow/ Foto: Dirk Pagels

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

610