Ni Hao: Rudong ist jetzt Partnerstadt

Rund 110 Städte pflegen aktuell eine städtepartnerschaftliche Beziehung zu Städten und Regionen in der Volksrepublik China. Im September kam eine neue dazu: Im Stubenrauchsaal unterzeichneten Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt und Bürgermeister Jun Feng Sheng aus der Region Rudong die Urkunde zur Städtepartnerschaft beider Orte. Damit ist die Region Rudong die vierte Partnerstadt Teltows nach Ahlen (Westfalen), Gonfreville l’Orcher in Frankreich und Zagan in Polen.

An der Zeremonie nahmen unter anderem Potsdam-Mittelmarks Landrat Wolfgang Blasig sowie zahlreiche Teltower Stadtverordnete teil. Auch Teltows Alt-Bürgermeister Manfred Graulich und Siegfried Kluge wohnten dem Festakt bei.

In ihren Grußworten betonten Shen und Schmidt die Bedeutung dieser Partnerschaft für das deutsch-chinesische Verhältnis insgesamt, aber auch für den kommenden Austausch der beiden Kommunen in den Bereichen Kultur und Sport. Bereits in gut einer Woche wird eine Jugend-Fußballmannschaft aus Rudong in Teltow eintreffen und an einem Turnier in Ruhlsdorf teilnehmen. Als sichtbares Zeichen der neuen wurde ein Hinweisschild mit Entfernungsangabe auf dem Ahlener Platz am Teltower S-Bahnhof enthüllt.

Die zwölfköpfige Delegation aus Rudong, die Teltow an zwei Tagen besuchte, bestand aus Politikern und Vertretern der Wirtschaft. Die Partnerschaft soll sich nicht nur in sozialen Bereichen fruchtbar zeigen, auch gemeinsame wirtschaftliche Projekte sind bereits angedacht.

Nachdem eine Teltower Delegation, bestehend aus dem Bürgermeister, Verwaltungsmitarbeitern und Stadtverordneten, bereits im Februar zu Gast in der chinesischen Region war, wurde nun mit der Unterzeichnung der Urkunde zur Städtepartnerschaft diese besiegelt.

PM/ste

Foto: TSB