Macht und Pracht in Berlin und Brandenburg

Schlösser, Burgen, Kirchen, Windmühlen, Gutshäuser und alte Fabrikgebäude – Brandenburg und Berlin haben viele historische und architektonische Schätze, die die Macht und den Reichtum Preußens widerspiegeln. Aber auch in den späteren Jahrzehnten sind zahlreiche Orte entstanden, die man guten Gewissens in die Rubrik Denkmäler einordnen kann.

Orte in Kleinmachnow und Teltow

Zum inzwischen 25. bundesweiten Tag des offenen Denkmals am 10. September werden ab 10:00 Uhr wieder rund 800 Denkmäler in Berlin und Brandenburg für Besucher zugänglich gemacht. Das Motto: Macht und Pracht. Auch Kleinmachnow und Teltow sind dabei. Hier darf man nicht nur schauen, sondern auch hören. In der Dorfkirche Ruhlsdorf wird anlässlich des Denkmalstages ab 17:00 Uhr ein Konzert mit dem Liedermacher Christian Schmiedt veranstaltet. Gespielt werden Luther-Lieder zum Reformationsjubiläum. Das ehemalige Verkaufsbüro von Adolf Sommerfeld in der Karl-Marx-Straße 117 in Kleinmachnow wird bereits am 09. September bei der Eröffnung der neuen Ausstellung „Wurzeln“ zu besichtigen sein.

Potsdam-Mittelmark

Insgesamt 22 Denkmäler in Potsdam-Mittelmark beteiligen sich am Tag des offenen Denkmals mit Führungen und Veranstaltungen in und rund um die historischen Stätten. So sind Besteigungen des Wasserturms in Beelitz, Führungen durch die Heilstätten in Beelitz und die Burg Eisenhardt in Bad Belzig möglich. Weitere historische Stätten in Potsdam-Mittelmark finden Sie hier.

Steglitz Zehlendorf

Im Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf sind vor allem die Führungen durch das Alliertenmuseum, das Familienfest im Jagdschloss Grunewald und die Fahrten in der Zehlendorfer Eisenbahn beliebt beim Publikum. Weitere historische Stätten in Steglitz-Zehlendorf finden Sie hier.

Teltow-Fläming

Insgesamt 26 Denkmäler in Teltow-Fläming beteiligen sich am Tag des offenen Denkmals mit Führungen und Veranstaltungen in und rund um die historischen Stätten. So sind Schauvorstellungen in der Schmiede Blankenfelde zu sehen, im Kornspeicher Dahme wird ein Antik- und Trödelmark veranstaltet und in der Jühnsdorfer Dorfkirche ist Orgelmusik zu hören. Weitere historische Stätten in Teltow-Fläming finden Sie hier.

Potsdam

Gleich 62 Denkmäler beteiligen sich in der Landeshauptstadt Potsdam am Denkmalstag. Im Königlichen Landhaus kann man sogar Restauratoren bei der Arbeit über die Schulter schauen. Weitere historische Stätten in Potsdam finden Sie hier.

Hintergründe

Der Tag des offenen Denkmals soll die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken. Der Tag des offenen Denkmals wird für ganz Deutschland durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) koordiniert. Alle teilnehmenden Brandenburger Denkmäler mit kurzer Beschreibung, Adresse, Öffnungszeiten und Angaben zu geplanten Führungen sind auf der von der Stiftung eingerichteten Website zum Denkmaltag aufgelistet.

 

Foto: Ehemaliges Verkaufsbüro von Adolf Sommerfeld in Kleinmachnow

 

Text und Foto: neb

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

698