KunstBoulevard 2017 vom 1. Februar bis 31. März

Ein Mann mit Tasche steht vor einem Fenster und schaut auf die vor ihm liegende Skyline. Ist es Sehnsucht oder Angst, die ihn begleitet? Befindet er sich in einem Haus, auf einer Aussichtsplattform oder in der Ankunftshalle eines Flughafens? Um welche Stadt handelt es sich überhaupt? Der Betrachter hat so viele Fragen und bekommt doch keine Antworten.

Genau diese Irritationen will Ruben Sanchez mit seinen wie unscharfe Fotografien wirkenden Bildern auch erreichen. Einige Werke des im kanarischen La Palma geborenen Künstlers werden vom 1. Februar bis zum 31. März beim KunstBoulevard Berlin 2017 ausgestellt. Er ist einer von 34 Künstlerinnen und Künstlern, die sich in einer offenen Ausschreibung bei der Jury durchsetzen konnten. Mehr als 90 Kunstschaffene hatten sich mit 255 Werken beworben. 53 Werke sind nun in sieben Räumen im 1. Obergeschoss des Boulevard Berlin zu sehen. Eröffnet wird die jährliche Kunstausstellung mit Malereien und Fotografien am 31. Januar um 18:00 Uhr. Schon zum dritten Mal wird sie vom Kulturamt Steglitz-Zehlendorf in Kooperation mit dem Shopping Center veranstaltet.

Neben Ruben Sanchez präsentieren sich folgende Künstler: Christoph Beer, Gerda Berger, Ulrike Bergold, Anna Borgman, Ulrike Bultmann, Aenne Burghardt, Manuela Conradt, Barbara Czarnojahn, Thomas de Leliwa, Evelyn Garden, David Gessert, Stefan Geyer, Andreas Hess, Wolf Klein, Helmut Klock, Stefan Kraft, Viola Kunst, Barbara Leding, Ae Hee Lee, Ágnes Lörincz, Eva Moeller, Barbara Müller, Silvia Nettekoven, Stephanie Nückel, Ruben Sánchez, Anja Seidel, Keren Shalev, Lóránt Szathmáry, Katinka Theis, Günter Umbreit, Niels Unbehagen, Catrin Welcher, Michaela Winter und Horst Zeitler.

Interessierte können die Ausstellung vom 1. Februar bis zum 31. März zu den Öffnungszeiten (Mo – Fr von 10:00 bis 22:00 Uhr) des Shoppingcenters besuchen.

Text: neb; Bild: Ruben Sanchez