Klangmeile in der Schloßstraße

Samstags durch die Schloßstraße in Steglitz bummeln und dabei Musik der unterschiedlichsten Stilrichtungen hören – dazu haben Besucher am 26. Mai bei der Klangmeile die Möglichkeit.

Zwischen 11 bis 13 Uhr präsentieren Schüler- und Lehrerensembles der Leo-Borchard-Musikschule ihr Können an verschiedenen Standorten auf der Schloßstraße. Von 13 bis 15 Uhr treten vor und im Einkaufszentrum Boulevard Berlin die Percussionband „Die Drumline“, die Jazzband „Midnight Blue“, die Bands „Bad Boys Club 57“ und „Jazz Capone“ auf. Klassisch wird es bei solistischen und kammermusikalischen Auftritten von Schülern verschiedener Instrumentengruppen. Erstmals wird es auch ein Klavierprogramm geben.

Auf die Idee der Klangmeile kam Musikschulleiter Joachim Gleich Mitte der 90er-Jahre. Auch bei den Steglitzer Geschäftsinhabern konnte er das Interesse an dem Projekt wecken. 1996 wurde die Veranstaltung zum ersten Mal aufgeführt, seitdem findet sie einmal im Jahr statt. Ihr Ziel: den Passanten einen Einblick in die Arbeit einer Musikschule zu geben und vielleicht den ein oder anderen dazu zu bringen, selbst Musik zu machen. Mit rund 300 Lehrern und etwa 7500 Schülern zählt die Einrichtung zu den größten Musikschulen Deutschlands. Am Veranstaltungstag wird sie mit einem Infostand im Boulevard Berlin vertreten sein.

Text: Redaktion TSB; Foto: Archiv TSB