Kampf um den Eisernen Thron: Was bringt die letzte Staffel von Game of Thrones?

Inzwischen steht es definitiv fest: Die achte und letzte Staffel von Game of Thrones wird erst 2019 ausgestrahlt. Die Fans sind darüber wenig überraschend in Aufruhr – heizen aber auch in Foren, auf Webseiten und auf Twitter die Spekulationen an. Wie wird die Handlung der letzten Staffel verlaufen, wer wird sterben und wer leben dürfen?

Spekulationen zur Handlung

Viel steht zur Handlung der achten Staffel noch nicht fest, obwohl im Internet immer wieder Spekulationen und Gerüchte auftauchen. Fest steht, dass auch das Finale der Serie den Kampf um den Eisernen Thron behandeln wird. Die aktuelle Throninhaberin Cersei Lannister, wie auch Daenerys Targaryen und Jon Snow (eigentlich Aegon Targaryen, der rechtmäßige Erbe) werden Anspruch auf den Platz erheben. Allerdings sind in der siebten Staffel die Untoten eingefallen, weswegen der Sitz des Königs der Andalen zumindest zum Beginn der neuen Handlung eher nebensächlich sein wird. Ebenfalls ziemlich sicher ist, dass die neu aufgedeckte Verwandtschaft zwischen Jon Snow und Daenerys ausführlich behandelt werden wird – immerhin haben die beiden in Staffel 7 eine romantische Beziehung zueinander aufgebaut. Noch ungewiss ist, ob Beric Dondarion und Tormund Riesentod in der achten Staffel zurückkehren werden, da durch den Einsturz der Mauer nicht sicher ist, ob die beiden überhaupt noch leben. Offenbar wissen nicht einmal Schauspieler Richard Former und Kristofer Hivju, ob sie erneut gecastet werden! Und die wichtigste Frage: Werden die Armeen von Jon und Daenerys es schaffen, die Weißen Wanderer endgültig zu besiegen und die Serie zu einem glücklichen Ende zu führen? 

Kampf um den Genre-Thron

Was in jedem Fall fest steht: Game of Thrones wird auch nach dem Ende der Serie weiter aktuell bleiben. Inzwischen ist eine ganze Reihe an Merchandising für die Serie erschienen, die auf den Büchern von George R. R. Martin basiert. Auch mehrere Spiele wurden zum Franchise veröffentlicht: Den Anfang machte A Game of Thrones: Genesis, das 2011 für Windows erschien. Ende Oktober 2017 wurde Game of Thrones: Conquest für iOS und Android veröffentlicht, ein neuer Ableger für Playstation und Xbox wurde außerdem angekündigt. Auch gibt es Slot-Games zu Game of Thrones, die Fans in Online Casinos spielen können – die Auswahl an Anbietern ist inzwischen groß, da bietet es sich an, vorab zu vergleichen. Um es mit einem Satz zusammenzufassen: Game of Thrones ist inzwischen ein kulturelles Phänomen geworden, das auch abseits von Fantasy-Liebhabern eine breite Masse erreicht hat, wie es zuvor nur Herr der Ringe und Harry Potter geschafft haben. Das schlägt sich auch in den Gagen der Schauspieler nieder – laut Berichten des Daily Express erhalten die fünf Hauptdarsteller pro gedrehter Folge bis zu zwei Millionen britische Pfund (2,35 Millionen Euro)! Leider ist es inzwischen sicher, dass die achte Staffel von Game of Thrones auch die Letzte sein wird. Allerdings gibt es auch gute Nachrichten für Fans: Es soll in Zukunft verschiedene Spin-off Serien geben, die ebenfalls im Game of Thrones Universum spielen. Diese werden laut Aussagen der Produzenten vermutlich ein Jahr nach dem Serienfinale zum ersten Mal ausgestrahlt werden. 

Fazit

Keine Serie zieht Fans weltweit momentan so sehr in ihren Bann wie Game of Thrones. Der Kampf um den Eisernen Thron bietet viel Raum für Spekulationen, die Intrigen und Liebschaften werden die Zuschauer bis zum eiskalten Ende in ihren Bann ziehen. Das Schicksal von Westeros und den Sieben Königslanden liegt noch im Dunkeln – mit den hier vorgestellten Fakten und Spekulationen gibt es aber zumindest einige seriöse Vermutungen, die man in Diskussionen mit Freunden aufstellen kann.

Text: PM / Bild: 'Game of Thrones' – Global Panorama via Flickr (CC BY-SA 2.0)

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Seite auswerten zu können. Für diese Analyse wird Ihre IP-Adresse anonymisiert gespeichert. Rückschlüsse auf Ihre Person sind somit nicht möglich. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Annehmen, Ablehnen

718